Unternehmen Kategorie

Brammo-Polaris
Polaris Industries Inc. hat von Brammo das Eigentum an zahlreichen Anlagen, Technologien und Marken erworben, die es Polaris ermöglichen, in wenigen Monaten die Produktion von Elektro-Motorrädern aufzunehmen. Außerdem beteiligt sich Polaris als führender Investor an der Sanierung von Brammo, die es dem Unternehmen ermöglichen wird, sich ausschließlich auf die Konstruktion, die Entwicklung und die Systemintegration seiner innovativen elektrischen Antriebe samt der Brammo Power™ Lithium-Ionen-Batterien und des Brammo Power™ Fahrzeugmanagements zu konzentrieren.mehr...
HOREX-2010-8

Geschrieben am September 2, 2014 von Markus in Horex, Unternehmen

Aus für Horex – die Edelschmiede meldet Insolvenz an

Es ist noch gar nicht lange her, da tauchte das Traditionsunternehmen Horex wieder aus der Versenkung auf und sorgte mit der VR6 für Aufsehen in der Motorrad-Gemeinde. Bereits die Horex Regina oder auch die Imperator dürfte noch vielen älteren Bikern in guter Erinnerung sein. Von 1950 bis 1958 schrieb die Dame Regina Motorradgeschichte. Doch jetzt kam das endgültige Aus für den Homburger Motorradbauer.mehr...
MV Agusta Brutale 800 Dragster 2014 (24)
MV Agusta hat angekündigt, 223 Motorräder zurückzurufen, welche im Zeitraum vom 18. Dezember 2013 bis März 2014 produziert wurden. Die Rückrufaktion betrifft die 2014er Modelle Brutale 800, Brutale 800 Dragster, Brutale 675, Brutale RR, F3 800, F3 675 und Rivale 800. Laut MV Agusta wurde festgestellt, dass die Schwinge der meisten Motorräder mit einem Stift befestigt wurden, welcher durch einen nicht passenden Bolzen gesichert ist – damit einher geht auch das Risiko für einen Unfall.mehr...
fiat-mv-agusta
Nachdem ein Wachstum von 22% im ersten Quartal 2014 berichtet worden war, hatte Giovanni Castiglioni einige abschließende Worte über das Gerücht verloren, laut denen Fiat möglicherweise MV Agusta erwerben möchte – ein verbreitetes Gerücht, das seit den letzten zwei Monaten in der Presse herumschwirrt. Castiglioni verneinte klar und deutlich, dass MV Agusta in Gesprächen über einen Verkauf mit der Fiat-Chrysler-Group war oder ist (manche Berichte erwähnten im Zusammenhang sogar, dass MV Agusta vom Fiat-Besitzer Ferrari gekauft werden soll). Er sagte, dass die italienische Firma einzig auf Wachstumsvergrößerung und Motorradbau fokussiertmehr...
Castiglioni und Tamburini Aufmacher
Unsere unschöne Aufgabe ist es heute, zu berichten, dass der 70-jährige Massimo Tamburini vergangenes Wochenende seinem Krebsleiden erlegen ist. Als ein wahrer Maestro des Designs der Motorrad-Industrie beglückte Tamburini die Motorrad-Welt mit zwei seiner größten Schätze: mit der Ducati 916 Superbike und der MV Agusta F4 – zwei der größten Sport-Bike-Ikonen der Moderne.mehr...
BMW Motorrad - Stephan Schaller

Geschrieben am April 9, 2013 von Markus in BMW, Unternehmen

BMW plant Motorräder unterhalb von 500 cm³

Bei BMW stehen die Zeichen auf Angriff – und zwar in der kleineren Hubraumklasse unterhalb von 500 cm³. Für diese strategische Neuausrichtung schloss BMW Motorrad und die TVS Motor Company einen langfristigen Kooperationsvertrag, welcher heute im Rahmen einer Pressekonferenz in Chennai (Indien), bekannt gegeben wurde. Das Ziel der Kooperation ist klar und einleuchtend zugleich: gemeinsame Entwicklung und Produktion, geringere Kosten.mehr...
MZ-Neukirchner

Geschrieben am September 8, 2012 von Markus in Allgemein, MZ, Unternehmen

MZ in Zschopau stellt Antrag auf Insolvenz

War klar, daß es früher oder später so kommen musste. Nachdem auch der letzte Tropfen Blut aus der Marke MZ gesaugt wurde, stellte das Unternehmen aus Zschopau, die Motorenwerke Zschopau GmbH – MZ, gestern am 07.09.2012 beim Amtsgericht Chemnitz einen Antrag auf Insolvenz mit Sanierung. Die Behörde wird den Antrag frühestens am kommenden Montag (10.09.2012) bearbeiten. Bevor Entscheidungen gefallen sind, ist jegliche Aussagen zur Zukunft von MZ reine Spekulation.mehr...
Gabriele Del Torchio WDW 2012
65.000 Ducatisti aus insgesamt 27 Ländern besuchten die diesjährige WDW in Misano Adriatico/Italien. Die wahrscheinlich weiteste Anreise konnte Sundeep Gajjar vorweisen. Der 32 jährige Inder legte mit seiner Ducati Multistrada S Touring auf seiner Tour von seinem Heimatland über 10.000 Kilometer zurück, um beim weltweit größten Ducati-Treffen dabei zu sein. Während der offiziellen WDW-Pressekonferenz nutzte der Präsident der Ducati Motor Holding, Gabriele Del Torchio, die Gelegenheit, Ducatis konstantes Wachstum und die rekordträchtigen Verkaufszahlen (+12%) sowie Umsatzerlöse (+20%) in den ersten Monaten des Jahres 2012 hervorzuheben.mehr...