YAMAHA-YZF-R125

von in 125er, Rückrufaktionen, Sportler / Racing, Yamaha mit 1814 Views

Yamaha YZF-R125 Rückrufaktion

Bei der Yamaha YZF-R125 kann es durch eine Überhitzen des Katalysators bei auf 80km/h gedrosselten Fahrzeugen zu einer möglichen Brandgefahr kommen. Betroffen ist der Typ RE06 mit den Fg.-Nr.: VG5RE061000000141 bis VG5RE061000030112. Der Hersteller hat uns darüber informiert, dass es bei Fahrzeugen oben genannten Typs unter Umständen zu sicherheitsrelevanten technischen Problemen kommen kann, welche durch die Verwendung eines Drosselkits auf 80Km/h hervorgerufen werden.

Da dies sicherheitsrelevant ist, haben wir uns als verantwortlicher Importeur dazu entschlossen, eine kontrollierte Rückrufaktion durchzuführen. Dies bedeutet, dass von uns – außer den Kunden selbst – auch die Händler und die Presse informiert werden.

Alle Besitzer der betroffenen Fahrzeuge werden gebeten, sich schnellstmöglich mit ihrem autorisierten YAMAHA-Vertragshändler in Verbindung zu setzen, um einen Werkstatt-Termin zu vereinbaren.

Alle Fahrzeuge, die sich innerhalb des oben genannten Fahrgestellnummern-Kreises befinden, werden in den Vertragswerkstätten überprüft und gegebenenfalls mit neuen Teilen modifiziert. Diese Überprüfung bzw. Modifikation ist für den Kunden selbstverständlich kostenlos.

Yamaha YZF-R125 Rückrufaktion

Quelle & Bild: Yamaha