Yamaha_XT1200Z_2010

von in Adventure / Reiseenduro, Rückrufaktionen, Yamaha mit 1810 Views

Yamaha XT1200Z Rückrufaktion: Top-Case Trägerplatte Bruchgefahr

Yamaha in Japan hat uns darüber informiert, dass es bei der XT1200Z unter Umständen dazu kommen kann, dass die original verbaute Top-Case Trägerplatte bei Verwendung eines Top-Case brechen kann. Das kann dann zur Folge haben, dass sich die Trägerplatte mit dem Top-Case während der Fahrt vom Fahrzeug löst und auf die Straße fällt. Der Grund für das beschriebene Problem ist die ungenügende Stabilität der Trägerplatte, die der Belastung bei verbautem Top-Case nicht standhält.

Da dies sicherheitsrelevant ist, hat sich der verantwortliche Importeur dazu entschlossen, eine kontrollierte Rückrufaktion durchzuführen. Dabei werden die Kunden selbst, als auch die Händler informiert. Alle Besitzer der betroffenen Fahrzeuge werden gebeten, sich schnellstmöglich mit ihrem autorisierten Yamaha-Vertragshändler in Verbindung zu setzen, um einen Werkstatt-Termin zu vereinbaren.

An allen Fahrzeugen, die sich innerhalb des oben genannten Fahrgestellnummern Kreises befinden, wird die Top-Case Trägerplatte gegen eine modifizierte, stabilere Version kostenlos getauscht.

Betroffen sind:

YAMAHA XT1200Z Typ DP01

Fg.-Nr.: JYADP011000000301 bis JYADP011000004175

Yamaha XT1200Z Rückrufaktion: Top-Case Trägerplatte Bruchgefahr

Quelle & Bild: Yamaha