YAMAHA FJR 1300 AAS  Typ RP13

von in Rückrufaktionen, Tourer / Sporttourer, Yamaha mit 3013 Views

Rückruf Yamaha FJR 1300: Ausfall der Elektronik möglich

Der Hersteller Yamah hat uns darüber informiert, dass es bei der FJR 1300 Typ RP13 unter Umständen zu einem Ausfall der Elektronik kommen kann. Grund dafür ist eine Masseverbindung im Kabelbaum. Diese Masseverbindung, an deren Steckverbinder 6 einzelne Massekabel zusammengefügt und mit der Fahrzeug-Masse verbunden werden, kann
beim gleichzeitigen Einschalten aller elektrischer Verbraucher warm werden und sich verformen bzw. schmelzen.

Amazon Shopping Tipps
Motorrad Katalog 2018
Motorrad Grand Prix Kalender 2018
Valentino Rossi Kalender 2018
WerbungRückruf Yamaha FJR 1300: Ausfall der Elektronik möglichRückruf Yamaha FJR 1300: Ausfall der Elektronik möglichRückruf Yamaha FJR 1300: Ausfall der Elektronik möglich
Rückruf Yamaha FJR 1300: Ausfall der Elektronik möglich

Yamaha FJR 1300 Typ RP13

Dadurch ist keine ausreichende Masseverbindung mehr vorhanden und es kann zum Ausfall der elektronischen Einspritzanlage oder anderer elektrischer Komponenten kommen, was im schlimmsten Fall auch dazu führen kann, dass der Motor des Fahrzeugs während der Fahrt abstirbt.

Yamaha Deutschland hat sich deshalb entschlossen, eine kontrollierte Rückrufaktion durchzuführen.Die Modifikation beinhaltet  die Überprüfung des Kabelbaums. Wenn bei der Überprüfung festgestellt wird, dass die Steckverbindung bereits beschädigt ist, wird der komplette Fahrzeug-Kabelbaum gegen eine modifizierte  Version getauscht. Falls die Steckverbindung nicht beschädigt ist, wird, um eventuellen  späteren Beschädigungen vorzubeugen, ein zusätzlicher Hilfskabelbaum verbaut. Die Modifikation erfolgt selbstverständlich kostenlos.

Alle Besitzer der betroffenen  Fahrzeuge werden gebeten, sich schnellstmöglich mit ihrem autorisierten Yamaha-Vertragshändler in Verbindung zu setzen, um einen Werkstatt-Termin zu vereinbaren.

Rückrufaktion Yamaha FJR 1300 Typ RP13

Möglicher Ausfall der Elektronik durch einen Massefehler im Kabelbaum

YAMAHA FJR 1300 A/AS  Typ RP13

  • Fg.-Nr.: JYARP131000000301 bis JYARP131000008585
  • JYARP13A000000011 bis JYARP13A000005174
  • JYARP135000000301 bis JYARP135000001887
  • JYARP13E000000301 bis JYARP13E00000102

Rückrufaktion Yamaha FJR 1300 Typ RP13

 Möglicher Ausfall des vorderen Bremslichtschalters

YAMAHA FJR 1300 A  Typ RP13

  • Fg.-Nr.: JYARP13A000005957  bis  JYARP13A000006291

Ebenso kann es bei oben Fahrzeugen unter Umständen zu einem Ausfall des vorderen Bremslichtschalters kommen kann.  Dieses Problem kann sich darin äußern, dass beim Betätigen der vorderen Bremse der Mechanismus im Bremslichtschalter klemmen bleibt und das Bremslicht nicht aktiviert wird. Somit besteht die Gefahr, dass der nachfolgende Verkehr die eingeleitete Bremsung nicht registriert und es im schlimmsten Fall zu einem Auffahrunfall kommt. Da dies sicherheitsrelevant ist, führt Yamaha dazu ebenso eine  kontrollierte Rückrufaktion durch. An allen Fahrzeugen, die sich innerhalb des oben genannten Fahrgestellnummern Kreises befinden, wird der vordere Bremslichtschalter kostenlos getauscht.

Quelle & Bild: Yamaha

  • Bleibe immer informiert - mit unserem Newsletter!

    Durch die Anmeldung im Blog Newsletter gibt es automatisch eine E-Mail in dein Postfach, wenn neue Artikel veröffentlicht wurden - kostenlos & jederzeit kündbar!

    E-Mail-Adresse eingeben ➟ "Abonnieren" klicken ➟ fertig

    Wir geben deine E-Mail-Adresse weder weiter, noch gibt es nervige Werbung von uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.