Piaggio MP3 Roller mit Hybrid „HyTech“ Technologie

piaggio_mp3_hybrid_cad_03

Mit „HyTech“ stellt der Piaggio MP3 die derzeit modernste Motorentechnologie im Rollerbau ab Werk dem Käufer zur Verfügung. Im Vergleich mit anderen (umweltfreundlichen) Konzepten scheint Hybridtechnik derzeit die beste Lösung.

Dabei wird eine Lithium-Ionen Batterie unter der Sitzbank als emissionsfreie, per Fahrt und Steckdose, aufladbare Unterstützung des Verbrennungsmotors genutzt. Dieser wird entlastet > weniger Benzin wird verbraucht. Als kleines Extra: eine große Fotogalerie zum Piaggio MP3.

Bildquelle:  http://www.piaggio.com/

2 Antworten

  1. Grazer sagt:

    also, ein fahrbericht in einer motorradzeitschrift, der doch einigermaßen realitätsbezogen sein sollte, läßt an dem ding nix gutes… und die argumentation ist auch sehr nachvollziehbar, so von wegen im e-betrieb nur maximal 30 km/h und sehr lahm…

    ich bin den mp3 schon mal auf einem testgelände gefahren, ebenso wie meine gute, alte helix mit 250 kubik hubraum und ich war mehr als nur enttäuscht, beinahe entsetzt, wie lahm man einen guten honda-antriebsstrang überarbeiten und mißbrauchen kann… und vom fahrverhalten her kein vergleich mit einem „normalen roller“! die wendigkeit und alle anderen fahreigenschaften, abgesehen von den sehr guten bremsen, sucht man vergebens… liegt meines erachtens auf dem selben optischen niveau wie der c1… :zensur:

  2. christine sagt:

    Nicht schlecht, aber die Version mit den zweifachen Vorderrädern sieht doch irgendwie gewöhnungsbedürftig aus. Aber an sich gesehen scheinen sich auch andere Hersteller neue Konzepte auszudenken. So wird der C1 von BMW wohl überarbeitet und mit innovativem Antrieb neu auf den Markt kommen. Mal sehen…