Yamaha XSR900 2016 (4)

EICMA: Yamaha XSR900 vorgestellt

2016, Naked Bike / Allrounder, Yamaha ⟫ 0 Antworten

Ein Beitrag von And 1397 Views

Nach der XSR700 folgt nun mit der neuen Yamaha XSR900 die gedopte Version auf Basis der MT-09. Bedeutet detailiert: mehr Leistung, ähnliche Optik und damit ein weiteres Modell der Sport-Heritage-Baureihe von Yamaha im angesagten Retro-Look. Wo bei der XSR700 der Japaner Shinya Kimura die Richtung vorgab, ist es bei der XSR900 nun Roland Sands. Bei der erst kürzlich präsentierten „Faster Wasp“ liegt somit die Basis für das neue Motorrad im „Faster Sons“ Stil.

Yamaha XSR900: Die Retro MT-09

Da sich die Pressemitteilung förmlich überschlägt in einer Gigantomanie des gestalterischen Seins, wollen wir die Yamaha XSR900 einmal ganz nüchtern betrachten.

Also, was bietet die XSR900?

Zunächst einmal das Aussehen eines klassischen Naked Bikes. Auf Verkleidungsteile wurde verzichtet, dafür machen verschiedene Anbauteil den retromäßigen Unterschied. Am Tank (14 Liter Inhalt) finden sich Abdeckungen aus Aluminium, der Hintern ruht auf einer mehrstufig gesteppten Sitzbank.

Ebenfalls aus Alu gefertigt wurden die Schutzbleche, die kleinen Seitenverkleidungen und die Halterung des Scheinwerfers. Für das richtige Farbenspiel sorgt mattes Schwarz an Rahmen, Schwinge, Motor und Auspuff. Bis auf das Sondermodell in Gelb mit goldener USD-Gabel, trägt diese ebenso Schwarz.

Wir sehen: die Yamaha MT-09 auf Retro getrimmt und nun als XSR900 unterwegs.

Wir sehen: die Yamaha MT-09 auf Retro getrimmt und nun als XSR900 unterwegs.

Von der Technik her gibt es nur geringe Unterschiede. Bedeutet: der satt im Saft stehende Dreizylinder mit 850 cm³ Hubraum bietet auch in der Yamaha XSR900 wieder technische Helferin in Form von einer Traktionskontrolle (TCS) mit drei Fahrmodi und der Anti-Hopping-Kupplung (A&S). Wie schon bei der MT-09, finden sich auch an der XSR ein Druckguss-Rahmen aus Aluminium wieder. Die Gabel vorn misst 41 mm im Durchmesser, ob sich an deren Abstimmung etwas getan hat, verrät die Pressemitteilung allerdings nicht.

Technisch hat sich zur Basis fast nichts getan, die XSR900 setzt rein auf optische Unterschiede.

Technisch hat sich zur Basis fast nichts getan, die XSR900 setzt rein auf optische Unterschiede.

Zubehör & Bekleidungslinie

Die Zeiten sind vorbei, als auch Yamaha den Zubehörmarkt fast kampflos in die Hände bekannter Anbieter gab. So wird es auch für die neue Yamaha XSR900 wieder hauseigene Teile geben, die gleich noch um die passenden Klamotten ergänzt werden können. Das Sortiment der Bekleidung umfasst Lederjacken, Handschuhe, Helme und verschiedene Accessoires.

In den Handel kommt die XSR900 im März 2016, Preise nannte der Hersteller noch keine, dafür die lieferbaren Farben:  60th Anniversary, Matt Grey und Rock Slate.

60th Anniversary

60th Anniversary

Rock Slate

Rock Slate

Matt Grey

Matt Grey

Quelle: Hersteller (Yamaha)

  • Bleibe immer informiert - mit unserem Newsletter!

    Durch die Anmeldung im Blog Newsletter gibt es automatisch eine E-Mail in dein Postfach, wenn neue Artikel veröffentlicht wurden - kostenlos & jederzeit kündbar!

    E-Mail-Adresse eingeben ➟ "Abonnieren" klicken ➟ fertig

    Wir geben deine E-Mail-Adresse weder weiter, noch gibt es nervige Werbung von uns!

Artikel kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.