Yamaha WR450F 2012 (2)

von in 2012, Enduro / MX, Yamaha mit 6106 Views

Yamaha WR450F 2012: Neues Fahrwerk, neue Einspritzung

7,2 Liter Kraftstofftank aus Kunststoff im neuen Design

Die geteilten Oberzüge des neues Aluminiumrahmens machten es möglich, den Tank zwischen den beiden Oberzügen zu positionieren und damit einen niedrigeren Massenschwerpunkt zu erzielen, was ebenfalls zum agilen Handling beträgt. Der Tank hat ein Fassungsvolumen von 7,2 Litern (1 Liter mehr als die YZ450F). Das ermöglicht gute Reichweiten und weniger Tankstopps. Eine Lampe im Cockpit warnt den Fahrer, wenn sein Benzinvorrat die 2-Litermarke erreicht hat.

Schlanke Verkleidungsteile

Um die kompakten Abmessungen des 250er Rahmens zu unterstreichen, erhielt die neue WR450F komplett neue Verkleidungsteile, die ihr scharfes, minimalistisches Profil herausarbeiten. Die leichten Tankverkleidungen leiten den Fahrtwind Richtung Kühler und bieten dem Fahrer guten Knieschluss und damit den nötigen Halt. Auch die Seitenverkleidungen sind leicht und unterstreichen das kompakte Design. Die völlig neue Scheinwerferverkleidung und das LED Rücklicht runden den attraktiven Look des 2012er Modells ab und ergänzen die anspruchsvolle Technik von Motor und Fahrwerk auch optisch.

Rutschfeste Sitzbank

Auf langen Enduro-Etappen verbringt der Fahrer lange Zeit auf der Sitzbank und diese sollte auch bei einem Wettbewerbsmotorrad ein gewisses Maß an Komfort bieten. Das lässt den Fahrer weniger schnell ermüden und hält ihn länger leistungsfähig. Die Kombination von Tank und Sitzbank erlaubt eine problemlose Verlagerung des Fahrergewichts und der Bezug der Sitzbank ist rutschfest, was gerade auch bei Nässe sehr wichtig ist. Gegenüber dem Vorjahresmodell wurde die Sitzhöhe um 30 mm auf jetzt 960 mm reduziert.

Hochwertige Komponenten

Für 2012 bekommt die WR450F schwarze Excel Felgen, was dem Motorrad einen professionellen Factory Racer Look verleiht. Außerdem hat die WR serienmäßig einen Pro Taper Lenker. Diese hochwertigen Komponenten unterstreichen Yamahas Liebe zum Detail und steigern den Besitzerstolz.

Technische Highlights Fahrwerk

  • Neuer Aluminium Rahmen mit geteilten Oberzügen
  • Rahmen ist eine Kombination aus geschmiedeten und stranggepressten Aluminium-Elementen sowie Aluminium Profilen
  • Ideale Balance aus Stärke und Festigkeit
  • Kompaktes und schlankes Design für leichtes Handling
  • 1.475 mm Radstand, 25 mm weniger als beim Vorgängermodell
  • Enduro-spezifische 250er-Klasse Abmessungen
  • YZ-F ähnliche Telegabel mit Trennung von Luft und Dämpferöl
  • Enduro-spezifische Abstimmung der Hinterradfederung
  • Rutschfeste Enduro-spezifische Sitzbank
  • Niedrigere Sitzhöhe (960 mm)
  • 7,2 Liter Kunststofftank in neuem Design
  • Schwarze Excel Felgen
  • Warnlampe im Cockpit informiert, wenn Benzinvorrat die 2-Litermarke erreicht hat.
  • Neue Cockpitverkleidung
  • Neu gestaltete Seitenverkleidungen
  • Vorn und hinten Wave-Bremsscheiben
  • Breite Fußrasten für optimalen Grip
  • Pro-Taper Lenker
  • Leichter Aluminium Seitenständer
  • Einteiliger robuster Motorschutz mit 335 mm Bodenfreiheit

Quelle & Bilder: Yamaha