Yamaha Tricity 125 2014 (4)

von in 125er, 2014, Roller / Scooter, Video, Yamaha mit 14195 Views

Yamaha Tricity – Konzept zur individuellen Fortbewegung

Neues Multirad-Chassis mit Neigungsmechanismus

Überzeugendes Lenkgefühl und neuartiges Fahrvergnügen

Der exklusive Neigungsmechanismus LMW (Leaning Multi Wheel) wurde von Yamaha speziell für jene Fahrzeuge entwickelt, die zum neuen Mobilitätssegment gehören. Ziel des Neigungssystems ist ein sportliches und wendiges Handling sowie eine hohe Laufstabilität.

Yamaha Tricity 125 2014 (5)

Versteckt hinter der leichten Frontverkleidung sorgt ein gewichtsoptimierter Parallelogramm-Hebelmechanismus dafür, dass der Tricity ähnlich wie ein konventioneller Roller in Schräglage gebracht werden kann. Der Parallelogramm-Hebelmechanismus nimmt auf der einen Seite die Tandem- Telegabel auf, auf der anderen Seite ist er mit dem Lenkkopf des Rahmens verbunden. Wird der Tricity durch eine Kurve gesteuert, neigt das System beide Vorderräder parallel zueinander. Die Spurweite zwischen den beiden Vorderrädern bleibt während der Kurvenfahrt nahezu konstant, so dass sich ein vertrautes, bekanntes und natürliches Fahrgefühl einstellt.

Eine weitere wichtige Aufgabe in dem neuen Yamaha LMW-Mechanismus übernimmt eine spezielle Tandem-Teleskopgabel mit Abstützhebel, zu der zwei separate Gabelrohre an jedem Rad gehören. Während die hinteren Gabelrohre die Führungsarbeit übernehmen, sorgen die vorderen Gabelrohre für die Dämpfung des Radführungssystems. Es bietet 90 Millimeter Federweg. Die Radaufhängungen der beiden Vorderräder arbeiten völlig unabhängig voneinander, so dass der Tricity selbst auf schlechten Wegstrecken einen guten Fahrkomfort und ein beruhigendes Fahrgefühl bietet.

Yamaha Tricity 125 2014 (4)