Yamaha ParkinGO Team (1)

von in Rennsport, Yamaha mit 932 Views

Yamaha offiziell zurück in der Supersport Weltmeisterschaft

Mit dem Yamaha ParkinGO Team kehrt Yamaha in diesem Jahr wieder mit einer offiziellen YZF-R6 in die Supersport Weltmeisterschaft zurück. Im Jahr 2009 dominierte die Yamaha YZF-R6 das Geschehen in der Supersport-WM. Fahrer war zu dieser Zeit Cal Crutchlow, der Rookie in der MotoGP 2011. Die Paarung Crutchlow/R6 erwies sich 2009 als unschlagbar und untermauerte damit das Potential der R6. Zehn Pole Positions, zehn Podestplätze, darunter fünf Siege markierten Crutchlows Weg zum Gewinn der Supersport WM. Im Jahr 2010 zog sich Yamaha Motor Europe mit dem World Supersport Team aus der Meisterschaft zurück.

Für die Saison 2011 stellt Yamaha Motor Europe die siegreichen Rennmotorräder des Jahres 2009 zusammen mit den entsprechenden Original-Yamaha-Racingkit-Parts dem Privat-Team ParkinGO zur Verfügung. Die Motorräder wurden im Racing Workshop von Yamaha Motor Deutschland für das Jahr 2011 aktualisiert, bevor sie an das Team ausgeliefert wurden.

Während der gesamten Saison wird das Team hinter den Kulissen von Yamaha unterstützt. Das Team selbst ist verantwortlich für die Organisation, die Auswahl der Fahrer und alle anderen administrativen Dinge. Das Yamaha ParkinGO Team wird auf technischer Ebene mit eigenen Partnerschaften zusammenarbeiten, wobei Yamaha Motor Europe das Team in der kommenden Saison natürlich bei Verhandlungen mit bestehenden Partnern unterstützt.

Das Team ParkinGO beteiligte sich in den letzten drei Jahren mit einem anderen Hersteller an der World Supersport-Meisterschaft. Mit einem starken Auftritt mit vier Podestplätzen konnte Chaz Davies im Jahr 2010 auf sich aufmerksam machen. Am Ende lag er in der WM-Wertung auf Platz vier, sein Teamkollege David Salom belegt direkt hinter ihm den fünften Rang.

Für 2011 startet der Brite Davies weiterhin für das Team, unterstützt durch seinen neuen italienischen Teamkollege Luca Scassa, der im Jahr 2010 als einer der Top-Privatfahrer in der World Superbike auf sich aufmerksam machte.

Teambesitzer Giuliano Rovelli, Chief Executive Officer von Oasi Srl Servizi Aeroportuali, war in den frühen neunziger Jahren selbst Rennfahrer und ist in eine Reihe von Aktivitäten involviert, unter anderem bei der ParkinGO Company, dem ersten Netzwerk von Flughafen Parkservice Angeboten in Italien.

Yamaha Motor Europe Racing Manager Laurens Klein Koerkamp:

„Es ist eine große Chance mit offiziell unterstützten R6 in die Supersport Weltmeisterschaft zurückzukehren. Die R6 ist ein Motorrad mit Siegpotenzial. Nach dem Gewinn der Supersport-Weltmeisterschaft im Jahr 2009 gab es eine ganze Reihe von Erfolgen auf nationaler Ebene, einschließlich des Gewinns der Europäischen Superstock 600 Meisterschaft, aber nichts auf dem Level einer WM. Es ist unsere Überzeugung und unsere Vision, das es unter den heutigen Rahmenbedingungen für einen Hersteller eine gute Strategie ist, sich an World Supersport zu beteiligen und ein Privatteam mit adäquatem Material zu unterstützen.

Ich kenne Giuliano schon seit ein paar Jahren; in der Vergangenheit hatte sich leider keine Möglichkeit ergeben, gemeinsam etwas zu tun. Wir haben einander immer respektiert und so war es bei der sich jetzt bietenden Gelegenheit schnell möglich, eine Vereinbarung für die Supersport-WM zu treffen. Es ist definitiv eine Herausforderung, zu einem so späten Zeitpunkt mit den Vorbereitungen für die kommende Saison zu beginnen, aber das Team und die Fahrer sind professionell und sie haben vollen Zugriff auf unsere Informationen und Setup-Datenbanken, um so schnell Fortschritte in der Saison zu machen. Wir betrachten den Test in Portimao in dieser Woche vor allem als erstes „Warm-up“ für Bikes und Fahrer. „

Giuliano Rovelli, Yamaha ParkinGO Team Eigentümer:

„Wir haben es geschafft, in nur zehn Tagen mit Yamaha Motor Europe eine für beide Seiten zufriedenstellende Vereinbarung treffen. Für uns ist es ein großer Unterschied, mit einem Hersteller zusammenzuarbeiten, bei dem Rennsport Teil der Unternehmens-Philosophie ist. Ich teilte diese wichtige Einschätzung mit dem gesamten Team. Chaz Davies und Luca Scassa sind Profis und freuen sich auf die Chance, die Supersport Weltmeisterschaft mit äußerst konkurrenzfähigen Yamaha R6 zu gewinnen! „

Über ParkinGO:

ParkinGO ist das erste Netzwerk von Flughafen Parkmöglichkeiten für die italienischen Flughäfen Bergamo, Mailand Malpensa und Linate, Rom Fiumicino, Turin und Verona. Wettbewerbsfähige Preise, überdachte und offene Parkplätze, kostenlose 24 Stunden Shuttle-Busse, die Aufbewahrung und Überwachung von Fahrzeugen sowie Versicherungsschutz gegen Feuer und Diebstahl sind nur einige der angebotenen Dienstleistungen des Unternehmens.

Quelle & Bilder: Yamaha