valentino-rossi-motocross-46

von in Rennsport mit 1676 Views

Valentino Rossi – Sturz bei Motocross Training

Der neunfache Weltmeister Valentino Rossi, Fahrer in der MotoGP, stürzte gestern während des Motocross Training in Pesaro. Nach dem Sturz hatte Rossi zunächst keine Schmerzen, am heutigen Morgen klagte er allerdings über starke Schmerzen in der rechten Schulter. Doktor Claudio Costa vom Clinica Mobile untersuchte daraufhin die Schulter und wies Valentino zum Röntgen und weiteren Untersuchungen in die Klinik ein.

Außer Prellungen hat sich der MotoGP Pilot aber keine weiteren Verletzungen zugezogen. Es scheint sicher, dass er zum nächsten Rennen am 25.4. in Motegi antreten wird. Valentino Rossi hat bisher keinen Start in seinen 228 Rennen als professioneller Rennfahrer ausgelassen.

Valentino Rossi - Sturz bei Motocross Training

Quelle & Bild: twowheels