Triumph Speed Triple Hellfire 2011-3

von in Motorrad-Umbauten, Streetfighter, Triumph mit 3815 Views

Triumph Speed Triple Hellfire R/T Umbau

Zur sechsten Auflage des Glemseck 101-Events, der Wiederbelebung motorsportlicher Tradition im Südwesten der Republik, hat sich Triumph-Vertragshändler Motorcorner in Göppingen etwas Besonderes ausgedacht: Der Umbauer präsentierte auf der Showmeile mit der Triumph Speed Triple Hellfire R/T einen besonderen Hingucker.

Triumph Speed Triple Hellfire R/T

Triumph Speed Triple Hellfire R/T Umbau

Hat gut lachen die Dame: Triumph Speed Triple Hellfire R/T

Bei der sechsten Auflage des Events am ersten Septemberwochenende gibt es wieder einiges zu sehen. Motorcorner präsentierte auf der Veranstaltung sein neuestes Sondermodell, die Hellfire R/T auf Basis der neuen Triumph Speed Triple 1050i. Dabei ist die Hellfire R/T ganz im Stil der legendären amerikanischen Muscle Cars gehalten. R/T steht hierbei für „Road and Track“, die beiden Einsatzbereiche, in denen sich die Hellfire wie auch schon das Serienmodell pudelwohl fühlen. Für 15.190,- Euro stellt Motorcorner das Sondermodell denjenigen zur Verfügung, die stets sportlich ambitioniert auf „Straße und Rennstrecke“ unterwegs sein wollen.

Den perfekten Hintergrund zur Präsentation des Motorcorner-Umbaus lieferte das Glemseck 101-Event. Glemseck steht synonym für die Motorsporttradition im Süden Deutschlands. Bis in die 60er Jahre haben sich auf der legendären Solitude-Rennstrecke rund um das Glemseck die Legenden des Motorsports aufregende Rennen um den Lorbeerkranz und glänzende Pokale geliefert. Glemseck 101 ist die Fortsetzung dieser Tradition für ein breites Publikum – ein drei Tage und zwei lange Nächte andauernder Event, ausgetragen auf der Start-Zielgeraden der ehemaligen Rennstrecke. Von Mal zu Mal zieht die von der Stadt Leonberg in Zusammenarbeit mit dem Hotel Glemseck und mit der Zeitschrift „MO – Das Motorradmagazin“ organisierte Veranstaltung immer mehr Liebhaber puristischen Motorsports an. Bei der jetzigen sechsten Runde platzte der Ort aus allen Nähten, für die siebte Auflage wird schon an eine Ausweitung des Areals gedacht.

Quelle & Bilder: Triumph