triumph-2010

von in Triumph mit 6935 Views

Triumph Motorräder 2010 vorgestellt

Triumph Tiger 2010

Als einer der wenigen echten Allrounder überzeugt die Tiger mit ihrer Vielseitigkeit: Sie ist reisetauglich, angriffslustig und alltagstauglich zugleich. Mit ihren umfassenden Allroundqualitäten hat sie sich eine treue Fangemeinde rund um den Globus erobert.

Als Herzstück pocht der fantastische Dreizylinder mit 1050 Kubikzentimeter Hubraum und Kraftstoffeinspritzung in der Tiger, bekannt für Charakter und Sound. Dieses Aggregat liefert Drehmoment im Überfluss und Leistung satt, so dass selbst voll beladene Soziustouren mühelos absolviert werden können. Seine Höchstleistung beträgt 115 PS bei 9400 U/min, das Drehmomentmaximum von 100 Nm liegt bei 6250 Touren an.

Triumph Tiger SE 2010 (2)

Triumph Tiger SE 2010 (3)

Zum Fahrwerk gehört ein Leichtmetall-Brückenrahmen sowie eine formschöne Zweiarmschwinge. Leichtmetall-Gussräder im straßenorientierten 17-Zoll-Format erlauben eine große Reifenauswahl, vorn rotiert ein 120/70 ZR17-Pneu, hinten ein 180/55 ZR17. Eine komplett einstellbare 43 mm Upside-Down-Gabel und ein Zentralfederbein mit praktischer hydraulischer Federbasisverstellung sowie einstellbarer Zugstufendämpfung sorgen für optimalen Fahrkomfort auf sämtlichen Untergründen. Zwei radial montierte Vierkolben-Festsattelzangen verbeißen sich in Scheiben mit 320 mm Durchmesser, hinten assistiert ein Doppelkolben-Schwimmsattel mit 255-mm-Scheibe. Sicherheitshalber gibt es eine ABS-Option.

Triumph Tiger SE 2010 (1)

Triumph Tiger SE 2010 (5)

Die Sitzhöhe der Tiger beträgt 835 mm, das Trockengewicht liegt bei sehr niedrigen 198 kg. Tourentaugliche Reichweiten garantiert der große 20-Liter-Tank. Komfort war schon immer eine Stärke der Tiger, und auch das aktuelle Modell erfreut die Besatzung mit einer bequemen Ergonomie vorn wie hinten, ausgezeichnetem Windschutz und gummigelagerten Lenker und Fußrasten.

Fusion White und Jet Black sind die weiterhin angebotenen Farboptionen.

Das beliebte Sondermodell Tiger SE ABS wird es auch 2010 geben. Es kommt in Zweifarb-Lackierung – Matt Graphite und Blazing Orange – und verfügt serienmäßig über ein ABS sowie ein Koffersystem in Fahrzeugfarbe und Handprotektoren.

Triumph Tiger SE 2010 (4)

Das Triumph-ABS ermöglicht, das Bremsvermögen eines Motorrades bei Notbremsungen zu 100 Prozent ausschöpfen zu können, ohne ein blockierendes Rad befürchten zu müssen. Das System verfügt über Sensoren an den Rädern, die die Radgeschwindigkeit rund 100mal pro Sekunde erfassen. Dadurch wird der Bremsdruck bei Gefahr einer Radblockade im Bruchteil einer Sekunde verringert und im nächsten Moment schon wieder automatisch erhöht, um eine optimale Bremsleistung zu erzielen. Das ABS wurde speziell darauf ausgelegt, das gewohnte Fahrgefühl nicht zu verändern.

Quelle & Bilder: Triumph