Suzuki V-Strom 650 ABS 2012 (1)

von in 2012, Adventure / Reiseenduro, Suzuki mit 1914 Views

Suzuki V-Strom 650 ABS: Details Modelljahr 2012

Mit der Option „ABS“ zum Jahr 2006 avancierte die V-Strom 650 zum bestverkauften Motorrad in ihrer Klasse. Grund genug für Suzuki, das nach aktueller Mode „Adeventure“ genannte Konzept pünktlich zum 10. Geburtstag der V-Strom-Baureihe weiter zu verbessern. Nun ist die 2012er V-Strom 650 da, Zeit für einige Details zum überarbeiteten Modell.

Suzuki V-Strom 650 ABS 2012

Ziel der Suzuki Ingenieure war es einen komfortablen Tourer auf die Räder zu stellen. So wurden nicht nur Fahrleistungen und Praxistauglichkeit im Stadtverkehr weiter verbessert – auch der Fahrkomfort sollte weiter erhöht werden. Speziell die Motorleistung wurde im unteren und mittleren Drehzahlbereich gesteigert. Der Windschutz soll durch die Neugestaltung der Front deutlich besser sein als bei dem Vorgänger. Neben der optimierten Leistung soll gleichzeitig der Kraftstoffverbrauch verringert worden sein.

Das Kombi-Instrument, das nun über eine Multifunktions-LCD-Anzeige verfügt, soll eine verbesserte Ablesbarkeit bieten. Eigens für das neue Modell entwickeltes Zubehör wurde optimal auf das Design der neuen V-Strom 650 ABS abgestimmt. In diesem Punkt konnte die V-Strom bisher weniger punkten. Die Optik musste sich bis zu dem 2012er Modell klar der Funktion beugen. Man kann sagen: mit dem Facelift hat die V-Strom deutlich gewonnen. Zudem kann die Position der Scheibe nun in drei Schritten eingestellt werden. In puncto Ergonomie wurde die V-Strom 650 ebenso verbessert. Die Kontur der Sitzfläche wurde sowohl für Fahrer als auch Beifahrer im Hinblick auf mehr Komfort optimiert, während die verringerte Sitzhöhe das Handling erleichert. Optional ist eine 20 Millimeter höhere oder niedrigere Sitzbank erhältlich. Der Tank beinhaltet nun 20 Liter Fassungsvermögen.

Suzuki V-Strom 650 Motor

Der Motor liefert durch das überarbeitete Nockenprofil ein höheres Drehmoment im unteren bis mittleren Drehzahlbereich.Das neue Triebwerk läuft dabei auch bei hohen Drehzahlen über einen breiten nutzbaren Drehzahlbereich sanft. Kupplung und Schaltgefühl wurden verbessert, dank reduzierter mechanischer Geräusche wurde der Motorsound optimiert. Bohrung und Hub (81,0 × 62,6 mm) sind zwar mit der bisherigen V-Strom 650 identisch, doch verfügt der Motor über neue Kolben, Kolbenringe und Zylinder. Das Triebwerk besitzt kompakte Brennräume mit großen Ventilen (Einlassventile 31,0 mm, Auslassventile 25,5 mm), die in einem engen Winkel angeordnet sind (14 Grad Einlass, 16 Grad Auslass), sowie kugelgestrahlte Pleuel. Die Einspritzdüsen und das Kaltstartsystem wurden ebenfalls überarbeitet. Die Suzuki Dual Throttle Valve (SDTV) Kraftstoffeinspritzung und die zwei Zündkerzen des aktuellen Modells blieben erhalten, die Zylinder mit Suzuki Composite Electrochemical Material (SCEM)-Beschichtung und die Iridium-Zündkerzen sind jedoch neu.Die Kühlleistung wird durch die neuen Luftleitbleche verbessert. Außerdem führen Bohrungen in den Luftleitblechen die Wärme von den Füßen des Fahrers ab. Die Ölkühlung erfolgt nun über einen Wärmetauscher.

Suzuki V-Strom 650 Fahrwerk und Bremsen

Die 2012er V-Strom 650 ABS übernimmt den Doppelschleifen-Aluminiumrahmen und die Aluminiumschwinge des Vorgänger-Modells. Die neue V-Strom ist mit einem elektronisch gesteuerten Antiblockiersystem (ABS) der neusten Generation ausgestattet, das bei allen Fahrbahnbedingungen eine sichere Verzögerung ermöglichen soll. Die ABS-Einheit ist eine Neuentwicklung der Firma Bosch und wurde speziell für Motorräder entwickelt. Die Gabel mit 43 mm Standrohrdurchmesser bietet ein stabiles Gefühl und ein sanftes Ansprechverhalten. Auf den Dreispeichen-Aluminium-Rädern ist vorne ein Radialreifen der Dimension 110/80R19M/C 59H montiert. Auf dem Hinterrad ein Radialreifen der Dimension 150/70R17M/C 69H.

Soviel zu den wichtigsten Details. Die neue V-Strom 650 ABS wird ab 8.390 Euro inkl. MwSt. und zuzügl. Nebenkosten angeboten und ist ab sofort bei den Suzuki-Händlern erhältlich.

Quelle & Bilder: Suzuki