Suzuki V-Strom 1000 2014 (1)

von in 2014, Adventure / Reiseenduro, Suzuki mit 2334 Views

Suzuki V-Strom 1000 2014

Nachdem die neue Suzuki V-Strom 1000 Modelljahr 2014 vor zwei Tagen offiziell vorgestellt wurde, gibt es bei uns 55 hochauflösende Fotos des neuen Stromers. Ebenso reichen wir an dieser Stelle das Prospekt als PDF nach, wenn auch aktuell leider nur in englischer Sprache.

Mit dem neuen Modell wuchs auch der Hubraum des 90° V-Twin leicht auf nun 1037 cm³, Ziel der Entwickler war ein kräftigeres Drehmoment im alltäglich wichtigen unteren und mittleren Drehzahlbereich. Hier soll laut Pressetext die V-Strom 1000 der Konkurrenz sogar überlegen sein.

Amazon Shopping Tipps
Motorrad Katalog 2018
Motorrad Grand Prix Kalender 2018
Valentino Rossi Kalender 2018
WerbungSuzuki V-Strom 1000 2014Suzuki V-Strom 1000 2014Suzuki V-Strom 1000 2014

Leichter & stärker – Die neue Suzuki V-Strom 1000

Neben der gesteigerten Performance des Motors stand dem gegenüber die Optimierung am Fahrwerk: der neue Aluminium-Rahmen um 33% steifer und 13% leichter. Die Wasserkühlung des Motors wurde ebenso optimiert, was den Verzicht auf einen zusätzlichen Ölkühler ermöglichte. Das Gesamtgewicht der Suzuki V-Strom 1000 liegt bei nur 224 kg, ein wirklich guter Wert für dieses Marktsegment. Passend zu den verlorenen Pfunden, konnte auch der Benzinverbrauch um 16% gesenkt werden. Mit dem 20 Liter fassenden Tank ergibt sich damit eine theoretische Reichweite von 400 km.

Technisches Gimmick und endlich mit dabei: die zweistufige Traktionskontrolle. Diese soll mit den nun radial montierten Vier-Kolben-Bremszangen + ABS mehr Sicherheit ermöglichen. Optional bietet Suzuki für die V-Strom ein dreiteiliges integriertes Gepäcksystem an (siehe Fotos), welches durch weiteres Original-Zubehör ergänzt werden kann.

Gerald Steinmann, zuständig für das Marketing, zur Suzuki V-Strom 2014:

„Das Gesamtkonzept der V-Strom 1000 fokussiert sich voll und ganz auf optimale Fahrbarkeit und Dynamik. Charakteristisch für unser neues Modell ist die Leichtigkeit und das Handling der 800er Klasse, kombiniert mit einem sehr drehmomentstarken 90° V2-Motor mit 1000ccm Hubraum. Zudem bieten wir eine Ausstattung, die sonst nur im Segment der 1200er Klasse üblich ist. Damit definiert die V-Strom eine ganz neue Klasse im Segment der Adventure Touring Bikes – die Lightweight Performance Class.“

Bleibt also abzuwarten, ob es Suzuki tatsächlich gelingt mit der „Leichtgewicht Performance Klasse“ ein etwas größeres Stück vom GS-Kuchen abzuschneiden, als es mit dem Vorgänger möglich war.

Quelle & Bilder: Hersteller

  • Bleibe immer informiert - mit unserem Newsletter!

    Durch die Anmeldung im Blog Newsletter gibt es automatisch eine E-Mail in dein Postfach, wenn neue Artikel veröffentlicht wurden - kostenlos & jederzeit kündbar!

    E-Mail-Adresse eingeben ➟ "Abonnieren" klicken ➟ fertig

    Wir geben deine E-Mail-Adresse weder weiter, noch gibt es nervige Werbung von uns!

2 Antworten

  1. Hallo Ricardo
    Die V-Strom ist kein E-Bike. In der englischen Wikipedia steht: „The name V-Strom combines V, referring to the bike’s V engine configuration, with the German word Strom, meaning stream or current.“ Aha…
    BTW: Motorrad mit E-Antrieb scheinen mir durchaus interessant, wenn man das Reichweitenproblem im Griff hat. Beim E-Motor steht fast die ganze Zeit das maximale Drehmoment an. Da könnte richtig die Post abgehen. Die derzeit verfügbaren Modelle machen mir aber alle viel zu früh schlapp (abgesehen davon dass ich sie mir nicht leisten kann).
    Gruss

  2. Ich bin mir einfach immer noch nicht ganz schlüssig, ob mich jemals ein E-Motorrad begeistern kann. Ich weiß auch nicht, ich hab dabei immer das Gefühl, dass mir da was fehlt.
    Aber trotzdem danke für vielen Fotos, da kann man sich endlich mal ein gutes Bild von der Suzuki machen…
    Bis bald und Grüße
    Ricardo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.