Ralf Waldmann

von in Rennsport mit 2059 Views

Ralf Waldmann bestärkt Motorrad

Nach dem Unfalltod des italienischen Motorrad-Rennfahrers Marco Simoncelli bei einem rennen im Oktober 2011, ist der Motorrad-Sport mehr denn je in der Diskussion. Ist Motorradfahren gefährlich? Ist man als Motorrad-Fahrer sicher? Wie kann man sich noch mehr absichern? Es stellen sich nun viele Fragen, zu denen sich auch der mehrmalige Grand-Prix Gewinner des Motorrad-Sports Ralf Waldmann in einem Zeitungsinterview zu Wort meldete.

Ralf Waldmann plädiert für Motorrad-Rennsport

Ralf Waldmann bestärkt Motorrad

Ein sympathischer Kerl im Motorrad Rennsport - Ralf Waldmann. Bild: motogp.com

Waldmann bestätigt hierbei, dass Simoncelli aufgrund seiner als Kult geltenden 70er-Jahre-Frisur mit Sicherheit eine größere Helmgröße verwenden musste, als die für ihn eigentlich vorgesehene. Dass der Helm nicht richtig verschlossen wurde, glaubt Waldmann allerdings nicht. Simoncelli sei stets ein Vollprofi gewesen, und das wäre ihm mit Sicherheit nicht passiert. Darüber hinaus ist Waldmann auch nicht der Ansicht, dass eine geringere Helmgröße letztendlich bei diesem Unfall den Eintritt des Todes vermeiden hätte. Da die anderen Fahrer, durch die Simoncelli zu Tode kam, mit einer hohen Geschwindigkeit von rund 160 km/h gefahren sind, hätte auch eine andere Helmgröße laut Waldmann mit Sicherheit nicht mehr viel ändern können.

Trotz des Vorkommnisses, plädiert Waldmann für ein positives Weiterführen der beliebten Motorradrennen, auch wenn es sich hierbei um einen äußerst gefährlichen Sport handelt. Denn in den Augen des Ex-Profis sei die Sportart nicht gefährlicher, als andere Sportarten auch, bei denen grundsätzlich leider tragische Unfälle nie gänzlich verhindert werden können Auch die Verringerung der Leistung der Motorräder würde keine wesentliche Verharmlosung des Sports bringen, denn schon bei geringen Tempi können kleinste Fehler dramatische Folgen heraufbeschwören. Es gehe schlichtweg darum, dass man nach dem Tod dieses beliebten Sportlers generell noch mehr auf Sicherheit beim Motorrad fahren achten sollte – egal, ob Profi oder Hobbyfahrer. Es können von allen Interessenten online Motorradhelme bei den Experten unter die Lupe genommen werden, denn dieser Kopfschutz  kann lebensrettend sein und ist ebenso wichtig, wie der adäquate Schutzanzug und die absolute Konzentration auf der Rennstrecke oder Straße. Wenn jeder Teilnehmer die Sicherheitsaspekte beherzigt, dann sollten tragische Vorkommnisse eine Ausnahme bleiben.