pannonia-motorcycle

von in Café Racer, Exoten & Kleinserien mit 2161 Views

Pannonia Motorrad – Produktion der Bol d’Or möglich

Pannonia, eine Motorradmanufaktur aus Ungarn, plant sein Comeback. Nach Jahren der Planung und Entwicklung, wurde am 06.04.2010 die Pannonia Bol d’Or präsentiert. Der bildschöne Klassiker mit moderner Technik könnte als Prototyp den Weg für ein Serienmodell ermöglichen. Das dürfte nicht nur Freunden der Einzylinders gefallen. Die Bol d’Or wirkt optisch sehr ansprechend und schnörkelos, fern vollverschalter Sportler aktueller Prägung.

Pannonia Motorräder wurden zwischen 1950 und 1970 von dem staatseigenen Csepel Werk produziert. Nach einem kurzen Zwischenspiel mit Yamaha lief 1975 das letzte Modell vom Band. Die Wiedergeburt der ungarischen Marke gestaltete sich schwierig, bereits 2007 sollte die Bol d’Or präsentiert werden. Drei Jahre später nun ist die Zeit reif, um sich aus der Vergangenheit mit einem neuen Modell zu erheben.

Das Auge wird beim betrachten der Bol d’Or geschickt getäuscht. Die Front mit dem Rundscheinwerfer wirkt klassisch, auch das Heck passt perfekt zur 70er Jahre Optik. Weiter unten wird es dann modern: flüssigkeitsgekühlter Motor, Wave Bremsscheiben und USD-Gabel sind Zugeständnisse an aktuelle Motor- und Fahrwerkstechnik.

Seinen Namen verdankt die Bol d’Or dem französischen 24-Stunden-Rennen von 1956, welches die Marke gewonnen hatte. Ein großer Name also für ein Motorrad dieser Zeit.

Wenn die Pannonia wirklich kommen sollte, ist zunächst eine exklusive Serie von nur 55 Exemplaren geplant. Danach sollen die regulären Serienmodelle folgen. Preise und weitere Informationen sind aktuell keine verfügbar. Wir berichten sobald es neue Informationen gibt.

Pannonia Motorrad - Produktion der Bol d'Or möglich