David Rinaldo

von in Rennsport mit 1524 Views

NIGHT of the JUMPs Berlin am 05. und 06. März 2011

Zum siebenten Mal der NIGHT of the JUMPs trifft sich die FMX-Elite in der deutschen Hauptstadt. Bildete Berlin in den vergangenen Jahren noch den Auftakt in die WM-Saison, bringen die Fahrer 2011 schon Punkte mit nach Deutschland. So befindet sich der amtierende Weltmeister Libor Podmol (CZE) nach dem Eröffnungsspektakel in Turin vor zwei Wochen, das der zweimalige FIM Champion Remi Bizouard (FRA) gewann, schon in Zugzwang. Der Tscheche verpasste in Italien die Endrunde und muss nun bei den Deutschen Grand Prix auf Sieg fahren, um nicht den Anschluss an die WM-Spitze zu verpassen.

Amazon Shopping Tipps
Motorrad Katalog 2018
Motorrad Grand Prix Kalender 2018
Valentino Rossi Kalender 2018
WerbungNIGHT of the JUMPs Berlin am 05. und 06. März 2011NIGHT of the JUMPs Berlin am 05. und 06. März 2011NIGHT of the JUMPs Berlin am 05. und 06. März 2011

NIGHT of the JUMPs Berlin am 05. und 06. März 2011Holt Remi Bizouard aber auch in der Hauptstadt alle Tricks aus seiner Kiste und zieht den ersten 360 auf Deutschem Boden, wird es schwer ihn von der Spitze zu verdrängen. Doch die jungen Wilden um David Rinaldo (FRA) und Maikel Melero (ESP) sowie Newcomer Javier Villegas und Publikumsliebling Jose Miralles (ESP) werden die extremste Backflipschlacht zünden, die Deutschland je gesehen hat, um sich aufs Podium zu springen. Insbesondere Rinaldo könnte mit seinem Doublegrab Backflip die Karten neu mischen.

NIGHT of the JUMPs Berlin am 05. und 06. März 2011„Vier Deutsche für ein Halleluja“ heißt es im Kampf um die sechs Finalplätze. Die Farben Schwarz Rot Gold werden von Fabian Bauersachs (Rödenthal), Hannes Ackermann (Niederdorla), Lukas Weis (München) und Kai Haase (Berlin) vertreten. Sie werden alles rausholen, um vor heimischer Kulisse den Einzug in die Endrunde zu schaffen.

NIGHT of the JUMPs Berlin am 05. und 06. März 2011Doch da werden auch Massimo Bianconcini (ITA) und Romain Izzo (FRA) ein Wort mitreden wollen. Der Italiener verpasste in Turin mit seinem neuen Cliffhanger Flip nur knapp das Podium. Izzo zeigte dort schon Tricks wie Shaolin und Cordova Backflip. Leider fehlt in Berlin Red Bull Pilot Petr Pilat, der nach seiner Verletzung noch nicht zu 100% fit ist.

NIGHT of the JUMPs Berlin am 05. und 06. März 2011Auch bei den Sideshows ist Höchstspannung garantiert. Im Maxxis Highest Air Wettbewerb sowie im Race & Style Contest versucht sich der Lokalmatador Stefan Bengs gegen die Weltelite zu behaupten. Jostein Stenberg wird mit dem 300 Kilo Schneemobil Backflip-Kombinationen versuchen und der 13-Jährige FMX Youngster Luc Ackermann springt erstmals Tricks auf große Distanzen.

NIGHT of the JUMPs / FIM Freestyle MX World Championship

Runde 2+3, 05./06. März 2011, 02 World

Berlin / Deutschland

Fahrerfeld:

  • Remi Bizouard (FRA)
  • Libor Podmol (CZE)
  • Jose Miralles (ESP)
  • Javier Villegas (CHI)
  • Massimo Bianconcini (ITA)
  • David Rinaldo (FRA)
  • Maikel Melero (ESP)
  • Romain Izzo (FRA)
  • Fabian Bauersachs (GER/Rödenthal)
  • Hannes Ackermann (GER/Niederdorla)
  • Lukas Weis (GER/München)
  • Kai Haase (GER/Berlin)

Quelle & Bilder: Berlinièros PR

  • Bleibe immer informiert - mit unserem Newsletter!

    Durch die Anmeldung im Blog Newsletter gibt es automatisch eine E-Mail in dein Postfach, wenn neue Artikel veröffentlicht wurden - kostenlos & jederzeit kündbar!

    E-Mail-Adresse eingeben ➟ "Abonnieren" klicken ➟ fertig

    Wir geben deine E-Mail-Adresse weder weiter, noch gibt es nervige Werbung von uns!

1 Antwort

  1. Das ist ja leider schon vorbei. Wie war dieses Event denn? War irgendjemand da und kann dazu etwas erzählen? Das wäre sehr schön. Ich habs leider auch nicht im Fernsehen gesehen, falls es dort überhaupt übertragen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.