Neue Honda Pan European VFR1200T

honda-pan-european-1

Honda hat erste offizielle Skizzen des neuen Luxus Toures Pan European veröffentlicht. Einige werden die Fahrwerksschwächen (Pendeln) am Anfang des aktuellen Modelles noch gut in Erinnerung haben. Die neue Pan ist kein überarbeitetes Modell mit etwas Facelifting hier und da. Das verdeutlicht allein der Motor. Dieser reckt seine vier  Zylinder nun nicht mehr seitlich aus der Verkleidung, sondern trägt die den 1200 cm³ 90° V4 wie bei der VFR im Rahmen, also mit den Zylindern in Fahrtrichtung. Update!

Auch neu ist die Einarmschwinge mit Kardanantrieb des Hinterrades. Die Verkleidung wirkt kantiger als bei den Vorgängern, mit einer dynamischen Linie welche sich vom Vorderrad aufsteigend zum Tank zieht. Weitere Details werden folgen, spätestens mit den ersten Bilder der fertigen Honda Pan European.

Update!

Wie die neue Pan European in Farbe aussehen könnte zeigen euch folgende CGI Designentwürfe des MCN Magazines. Äußerst üppig wirkt die neue Pan damit, gleich einer Burg die allem trotzen wird. Wird die neue Pan European damit der Topseller unter den komfortablen Luxustourern? Wird es dann überhaupt noch eine typische Pan sein? Oder „einfach“ eine Tourenvariante der VFR?

3 Antworten

  1. Hermann sagt:

    Fahre seit acht jahre Pan St 1300.Die neue ist weder Fisch noch Fleisch. Wenn die Studie stimmt wird´s woll ein Kampfeisen und kein Tourer mit dem mann am Stück 1.000 Km runterbiegt.

    Gruß

    Hermann

  2. uwe schoebel sagt:

    Na, wenn ihr euch da mal nicht verrennt. Nie im Leben wird das die neue PAN! Eher ein Ersatz für die gute alte XX und die VFR. Damit können sich damit wieder alle MBW´ler einpacken.

    VG von der Küste
    Uwe

  3. Grazer sagt:

    eine pan mit quer eingebautem motor? dann ist ja der ganze flair der pan dahin, denn eine pan hatte bisher ja gerade durch die aus der verkleidung herausragenden zylinderköpfe ihren charakter… wie eine guzzi mit einem vierzylinder-reihenmotor oder eine wing ohne boxer… *igitt*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.