Motus-MST-01-motor-v4-1

von in Exoten & Kleinserien, Tourer / Sporttourer mit 1424 Views

Motus MST-01 mit 1650 Kubik und 140 PS made in America

Motus Motorcycles hat einige weitere Informationen über seinen Sporttourer MST-01 mit V4 Motor „made in America“ bekannt gegeben. Der V4 besitzt demnach 1650 cm³ Hubraum, zwei Ventile pro Zylinder und leistet mit einer modernen Einspritzanlage 140 PS. Der bekennende Autofan könnte den Motor nun für einen halbierten Corvette V8 halten und würde damit nicht ganz unrecht haben. Der Hersteller ist mit Katech derjenige, welcher bereits das 600 PS Corvette Z06 V8-Triebwerk entwickelt hatte.

Durch die Benzin-Direkteinspritzung (GDI) erreicht der MST-01 Motor eine höhere Leistung als gewöhnliche Zweiventiler. Der Motor lässt sich durch diese Bauart günstiger fertigen, reicht leistungsmäßig trotzdem nicht an Vierventiltechnik heran. Auch wenn die Motus über gut 413 cm³ mehr Hubraum als Hondas neue VFR1200F verfügt, so leistet Hondas V4 doch 20% mehr Leistung. Überbewerten sollte man die reinen Zahlen aber nicht, für den geplanten Einsatzzweck der Motus MST-01 mit einer drehmomentoptimierten Abstimmung reicht das Gebotene durchaus.

Die Motus (lateinisch für Bewegung) könnte damit auch zu einer Reihe moderner Motoren gehören, welche Wirtschaftlichkeit über dem extremen Leistungsmaximum stellen. Mehr geht bekanntlich immer, nur muß dies auch für harte Währung bezahlt werden. Worauf sich immer weniger Neukunden einlassen. Also „back to the roots“ mit Motoren, die ausreichend Leistung ans Hinterrad liefern, ohne dabei die Preise weiter steigen zu lassen? Löbliche Idee!

Quelle: asphaltandrubber.com