MotorVisionen Trike Harley Softail CHIMAERE (2)

von in Custombikes, Harley-Davidson mit 3915 Views

MotorVisionen Trike Harley Softail „CHIMÄRE“

Die Basis dieses ungewöhnlichen Trikes bildet eine 1994er Harley-Davidson Evo Softail, die erst einmal komplett zerlegt wurde. Nach dem ersten Sportster Trike von MotorVisionen, sollte nun eine elegantere Version entstehen, die nur in weiß matt und in Chrom gehalten werden sollte. Die TÜV-geprüfte Schwinge und die Achse entstammten der – mittlerweile nicht mehr existenten – Firma VG.

Die alte Schwinge wurde entfernt und durch die neue Trike Schwinge ersetzt, danach erfolgte die Ausrichtung und Befestigung der Achse. Diese wurde vorher zerlegt, das Differenzial wurde entlackt. Nachdem es anschließend poliert wurde, erfolgte der Zusammenbau.

Über der Achse befindet sich eine Kiste, deren Einlagen verchromt sind. Die Anbringung dieser Kiste hat zwei folgenden Gründe:

  • Zum einen dient sie natürlich dem Transport diverser Gegenstände.
  • Zum anderen zählt in Deutschland das Trike (sicherlich Dank der üblichen Käfertrikes) als dreirädriges KFZ ohne Kat und wird auch so besteuert. Durch die Kiste sollte hier zu einer Besteuerung als LKW dienen, wo nur nach Zuladen besteuert wird. Bis jetzt ist allerdings noch keine Übereinkunft mit dem Finanzamt zu Stande gekommen.

Hinten trägt es verchromte 10 x 20″ Jesse James Hinterräder, die eigentlich für die schweren US-Pickups entworfen worden. Das Differenzial, welches durch eine verchromte Kette angetrieben wird, verhilft dem Trike trotz dieser Beräderung zu einer guten Kurvenlage.

motorvisionen-trike-harley-softail-chimaere-1

Die extra flachen Gummis unterstützen die gewünschte opulente Erscheinung der Felgen und wirken keineswegs störend. Dies wird auch durch die aus hochfesten, bruchsicheren und durchsichtigen Acrylglas gebogenen Fender unterstützt. In die Schutzblechhalter integrierte ich das Rück-/Brems- und Blinklicht in Klarglas. Das Kennzeichen wird von zwei Schrauben mit LED gehalten, welche gleichzeitig als Beleuchtung dienen.

Der Motor und alle Anbauteile sind in schwarz gehalten. Er befindet sich bis auf den Einsatz eines Dynajet Kits im Originalzustand. Die Kupplung wurde auf hydraulisch umgebaut.

Der Tank ist gestretcht und wie das gesamte Trike in weiß matt gehalten. An seiner Stirnseite befindet sich die integrierten Instrumentenanzeige. Die vorverlegte, aufpolierte Fussrastenanlage entstammt einer BMW.

Die eigens von MotorVisionen angefertigte Edelstahl-Krümmeranlage wurde nach Fertigstellung hochglanzpoliert. Die originalen Endtöpfe einer 2000er Softail sind beidseitig unter der Kiste befestigt.

motorvisionen-trike-harley-softail-chimaere-4

An der Front sorgt eine UP-Side-Down-Gabel aus einer Kawasaki und eigens entwickelte Gabelbrücken (welche extrem stabil ausgeführt sind und genau wie der Rahmen den hohen Verwindungskräften stand halten) für die Führung des Vorderrades.

Das verchromte 3,5 x 21″ Revetch Eliminator Vorderrad mit der passenden Doppelscheibenbremse passt sehr gut zu dem gesamten Erscheinungsbild. Die guten japanischen Kawasaki Bremszangen und die Stahlflexleitungen verhelfen dem Trike zu einem schnellen Stand.

An den Enden des Micron Sportler Lenkers finden sich die LED Blinker. Die gefrästen, schwarzen Armaturen stammen von den Mammouth Choppers, die Spiegel von Arlen Ness. Die Griffe ließ der Erbauer, passendend zum Schaltgestänge drehen und dann verchromen. In den ebenfalls verchromten IOWA-Scheinwerfer wurde ein Minitacho von Motogadget eingesetzt.

motorvisionen-trike-harley-softail-chimaere-5

Folgende drei Antworten sind typisch auf Fragen zu dem Trike:

Uwe Sickert:

  1. „Nein: Das ist nichts für Ihre Frau! (Die Leute unterschätzen die „Arbeit“, die man hat, wenn man ein derartiges Fahrzeug bewegt und denken, dass Ihre Frauen – denen sie das Motorradfahren nicht zu trauen – sich hier draufsetzen und das hinbekommen. Nach dem Motto: Wenn es auf 2 Rädern nicht klappt, auf 3en geht es auf jeden Fall. Hier kann man/frau sich aber nicht einfach draufsetzen und losfahren. Man muss den Kopf freihaben. Durch die starre Hinterachse nimmt das Trike jede Bodenwelle mit und überträgt diese an den Lenker vorn. Weswegen das, gerade bei den schlechten Dresdner Straßen, teilweise extrem aufregend sein kann. Auf glatter Fahrbahn fährt es sich hingegen traumhaft.)“
  2. „Ja: Das kann auch schnell fahren!“
  3. „Nein: Ich habe keine Gleichgewichtsprobleme!“

Der Name des Trikes CHIMÄRE ist wie folgt entstanden: Chimäre ist ein Begriff der griechischen Mythologie, ist aber auch ein Begriff der Genetik. Das Wesen besteht aus verschiedenen genetisch unterschiedlichen Zellen, ist aber ein Individuum. Quasi wie das Trike. Aufgebaut aus Motorrad und Auto ist etwas Neues, Gebrauchsfähiges entstanden: das TRIKE mit Motorradmotor.

motorvisionen-trike-harley-softail-chimaere-14

HARLEY SOFTAIL TRIKE

  • Bike Name: CHIMAERE
  • Business: MotorVisionen
  • Builders Name: Uwe Sickert
  • Year/Model: 1994, Umbau: 2009
  • Engine Make/Size: Harley Davidson / 1340 ccm mit Dynajetkit
  • Frame Make/Type: Harley Davidson Softail
  • Rake: original
  • Luftfilter Ansaugrohr: MotorVisionen
  • Luftfilter: K&N
  • Gabelbrücke : MotorVisionen
  • Gabel: Up-Side-Down
  • Krümmeranlage: MotorVisionen, polierter Edelstahl
  • Getriebe: 5 Gang
  • Felge vorn: Revtech Eliminator
  • Reifengröße vorn: 120 70 21
  • Felge hinten: Jesse James Lawless 8 Truck
  • Reifengröße hinten: 255 30 20
  • Bremse vorn: Nissinbremskolben mit Doppel-Revtech-Bremsscheiben
  • Stahlflexleitungen
  • Bremse hinten: Brembo
  • Lenker: Micron
  • Armaturen: Mammoth Choppers
  • Spiegel: Arlen Ness Rad II Teardrop
  • Lichtanlage: LED Blinker vorn und hinten, LED Brems- und Rücklicht,
  • Scheinwerfer IOWA
  • Swingarm: VG
  • Transmission: 5 Gang, Harley Davidson
  • Wheels (Front): 3,5 x 21 Revtech Eliminator
  • Wheels (Rear): 10 x 20 Jesse James Lawless 8 Truck
  • Tyres (Front): Avon 120 70 21
  • Tyres (Rear): Vredestein 255 30 20
  • Brakes (Front): Nissin, Revtech Eliminator Rotors
  • Brakes (Rear): Brembo
  • Painter: MotorVisionen,
  • Chroming/Plating: MotorVisionen

For our english readers:

Softail Trike, Triple trees MotorVisionen, fork Kawasaki, bar Micron, controls Mammoth Choppers, Exhaust manifold MotorVisionen, polished stainless steel, acryl Fender, seat, grips, gear shift, box MotorVisionen, Fender holder with integrate LED indicators and backlight/brake light. The trike has German TÜV – you could drive it on public streets with Car licence.

Noch ein kurzes Firmenprofil:

MotorVisionen bietet ein breites Spektrum an Möglichkeiten. Zu den umfassenden Leistungen gehören neben dem kompletten Auf- und Umbau von Motorrädern und Harley-Trikes auch der Import von US-Cars und -Parts. Darin und in der Restauration, dem Umbau auf moderne Technik und in der Anfertigung spezieller Fahrzeugteile nach Kundenwunsch liegen die Firmen-Schwerpunkte.

Die 400m² große Werkstatt befindet sich in Dresden. Hier hat der Erbauer jede Menge Platz auf zwei Etagen plus Tiefgarage.

Firmenchef Uwe Sickert legt viel Wert auf Eigenanfertigungen – von der Gabelbrücke über die Griffe zu den Fendern werden die meisten der verbauten Teile selbst gefertigt.  „Einfach kann jeder – ich will es anders haben!“ Funktionalität alleine reicht nicht – Ästhetik spielt auch eine wichtige Rolle.

MotorVisionen
Uwe Sickert
Am Erlengrund
901156 Dresden

www.motor-visionen.de
motorvisionen@gmx.de

phone: 0351 3270607 / 0178 9330449

Quelle & Bilder: MotorVisionen