Motorradmesse Dortmund

von in Events / Messen mit 1920 Views

Motorradmesse Dortmund vom 1. bis zum 4. März 2012

Die Weltpremiere der neuen HOREX ist nicht das einzige Highlight der Dortmunder Motorradmesse. Auf der großen Frühjahrsschau in der Ruhrgebietsmetropole sind die Neuheiten dieser Saison ziemlich komplett vertreten. Die Fahrzeugpalette ist aber weitaus größer und hat mit den Jahren an Vielfalt gewonnen. Neben Motorrädern stehen vom 1. bis zum 4. März auch Trikes, Quads, Gespanne, Roller und Elektrofahrzeuge in den Westfalenhallen. Dazu kommen Umbauten der Spezialanbieter.

Motorradmesse Dortmund

Marktführer BMW hat die neuen Großroller ebenso dabei wie die überarbeitete Doppel-R, die Sentao und die 900er Nuda der Zweitmarke Husqvarna. Triumph bringt den GS-Herausforderer Explorer nach Dortmund. Die Italiener sind mit Aprilia, Moto Guzzi, Ducati, Gilera und Piaggio bei Bikes und Rollern stark vertreten. Unter anderem rollt Ducatis 1199 „Panigale“ an.

Auf Supersportler setzen auch die japanischen Hersteller. Neueste Versionen von Honda Fireblade, Suzuki GSX-R und Yamahas R 1 gehören zu den Highlights an den Ständen. Crossover-Modelle für Straße, Stadt und Gelände sowie große Roller sind weitere Schwerpunkte im Ausstellungsprogramm der Nippon-Marken. Kawasaki zeigt die Versys 1000 ebenso wie die modellgepflegte ZZR 1400. Die südkoreanische Konkurrenz von Hyosung setzt weiter auf die preisgünstigen Mittelklassemodelle. Aus Amerika kommen zwei mächtige Cruiser-Neuheiten nach Dortmund. Harley-Davidson stellt mit der „Switchback“ das neue Topmodell der Dyna-Baureihe vor. Victory baut mit der „Highball“ die Modellpalette weiter aus.

Motorradmesse Dortmund vom 1. bis zum 4. März 2012

Die Motorradmesse Dortmund lockt vom 01.03. bis 04.03.2012 wieder Motorradfans an.

Rallye Dakar-Gewinner KTM hat aus der bei Jugendlichen beliebten 125er die giftige Duke 200 gemacht. Viel Tradition bringen die Maschinen von Royal Enfield in die Hallen. Im Quad- und Rollerbereich sind Kymco, Sym und Generic sowie einige kleinere Marken vertreten. Auch Tuner und Umbauspezialisten wie Touratech, Alpha-Technik, Wunderlich, AC Schnitzer und LSL zeigen Neuheiten in Dortmund. Mehr Räder haben die Trikes von Rewaco und die EML-Gespanne, die Motorrad Fassbender präsentiert. Quadro kommt sogar mit „vierrädrigen“ Rollern. Alternative Antriebe bieten Elektrobikes wie die „Münch TTE 2 Production Racer“, E-Scooter und Elektrofahrräder. Chopperfans und Streetfighter-Freunde finden weitere interessante Maschinen in der Sonderschau „Customrevier“. Dort stehen ebenso ausgewählte Maschinen aus Privatbesitz wie in der Klassikerschau.

Die Modellvielfalt bei den Fahrzeugen setzt sich bei Bekleidung und Zubehör nahtlos fort. Noch voller ist es in der Reisehalle 5 geworden, wo Hoteliers, Veranstalter und Dienstleister zeigen, wo man die Neuheiten überall fahren könnte. Showbühnen in Halle 3 und 5, Live-Action im Freigelände mit dem „Globe of Speed“ und viele Clubstände gehören ebenfalls zum Messeprogramm. Die Dortmunder Motorradmesse hat vom 1. bis zum 4. März täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, Freitag sogar bis 19 Uhr. Rund 100.000 Besucher werden auf dem Gelände direkt neben dem Borussia-Stadion erwartet. Wie in den Vorjahren verteilt sich die Messe auf die Westfalenhallen 3 bis 7. Wer mit Roller oder Motorrad anreist kann direkt vor dem Haupteingang kostenlos parken. Weitere Informationen unter www.zweiradmessen.de.

Quelle & Bild: TWIN-Team