moto-guzzi_aquila-nera-2010-1

von in Cruiser / Chopper / Bobber, Moto Guzzi mit 3750 Views

Moto Guzzi News 2010: Aquila Nera Kollektion

Keine großen Änderungen gibt es für die 2010er Moto Guzzi Modelle Bellagio 940, California 1100 und Nevada 750. Auf dem Tank findet sich nun wieder der große Moto Guzzi Adler, das Symbol der Marke aus Mandello del Lario. Von diesem inspiriert ist die „Aquila Nera“ Kollektion. Was nichts anderes als „schwarzer Adler“ bedeutet und welche sich leicht an der mattschwarzen Lackierung erkennen lässt. Sonst finden sich keine großen Neuerungen an den drei Modellen. Überarbeitete Instrumente sowie neues Zubehör für das ein oder andere Modell sind die größten Unterscheidungsmerkmale der 2010er Moto Guzzi’s.

Die Moto Guzzi California ist sicherlich die bekannteste unter den Moto Guzzi Motorrädern und eines der beliebtesten weltweit. Anfang der 70er Jahre für den US-Markt entwickelt, wurde Sie durch Ihre legendäre Zuverlässigkeit und durch den Einsatz beim  NYPD (New Yorker Polizei Departement) bekannt. Im Laufe der Jahre wurde die „Cali“ kontinuierlich weiterentwicklt, wobei der Hubraum der Motoren von zunächst 750 cm³ auf 850 cm³ erhöht wurde, anschließend von 1000 cm³ auf 1100 cm³.

Jüngste Kreation der drei Modelle ist die Bellagio 940, welche mit Doppelzündung sowie dem C.A.R.C. (Cardano Reattivo Compatto) Kardan mit Einarmschwinge auf modern macht. Ihr Kurzhub-Zweizylinder mit 935,6 cm³ Hubraum leistet 75 PS bei 7.200 U min-1.

Von der 2008er Version untscheidet sich die Moto Guzzi Nevada 750 durch eine andere Auspuffanlage sowie neue Instrumente. Ansonsten wurde die Technik unverändert übernommen.

Die “ Black Eagle“ Kollektion ändert nichts an den Preisen. Die Nevada kostet 7.860 Euro, die Bellagio 10.760 Euro und die California 13.570 Euro, welche dadurch immerhin 3.000 Euro Einsparpotenzial zur Vintage-Version bietet.

Quelle: Moto Guzzi
Bilder: (c) Moto Guzzi