Horex-in-46-Sekunden

von in Café Racer, Horex, Video mit 1248 Views

Montage einer Horex VR6 in 46 Sekunden

Mit Horex betrat vor kurzem eine neue (alte) Marke das Rampenlicht, um sich dem harten Motorradgeschäft zu stellen. Ungewöhnliche Technik und klassische Optik sind vorhanden, beides Dinge die vor allem eine zahlungskräftige Kundschaft durchaus interessieren dürfte. Wie nun die Montage der Horex VR6 in 46 Sekunden aussieht, zeigt das neue Video der deutschen Manufaktur aus Augsburg.

VR6 Motor mit drei obenliegenden Nockenwellen

Außergewöhnlich bei der Horex ist dabei ganz klar der Motor, der als VR6 Sechszylinder mit Kompressoraufladung konstruiert wurde. Die beiden Zylinderreihen stehen beim VR-Motor mit einem Winkel von nur 15 Grad sehr nah beieinander. Dadurch wird der Motor fast so schmal wie ein herkömmlicher Reihenmotor – ohne jedoch dessen Baulänge.

Die Kolben des Motors besitzen schräg angeordnete Böden, dadurch lassen sich alle sechs Brennräume trotz des V-Winkels in einer Ebene anordnen. In diesen sorgen jeweils zwei Einlass- und ein Auslassventil für die Beatmung der Zylinder. Durch die radiale Anordnung um je eine zentrale Zündkerze ergeben sich ideale linsenförmige Brennräume. Die Ventile werden durch drei parallel angeordnete Nockenwellen direkt angesteuert. Der Horex Motor ist damit der erste Motorradmotor mit einem „Triple Overhead Camshaft“, sprich TOHC-Zylinderkopf.

Soviel zu den technischen Highlights des Horex VR6 Motors, hier nun das neue Video:

Quelle & Bild: Horex