von in Konzeptbikes, KTM mit 3321 Views

KTM News + Konzeptstudie „Stunt“

Auf der Pariser Messe „Mondial du deux Roues“ hat KTM erstmals seine 3 neuen, großen Einzylindermodelle vorgestellt. Nach der Einführung des 690er Motors 2007 folgen nun die 690 Duke (3), die 690 SMC und davon die Enduroversion 690 Enduro. Grundlegend neu ist das Design der kleinen Duke, welches sich klar an der großen Schwester orientiert. Fahrfertig nur 148 kg schwer und 65 PS stark, ist sie eine erquickend lebendige Gegenspielerin zu ihrer Konkurenz á la Yamaha XT660X & Co.

Vor allem, weil diese knapp 45 kg mehr auf den Hüften haben, aber in der Leistung rund 15 PS vermissen lassen. Der unter dem Motor platzierte Schalldämpfer senkt den Schwerpunkt und ist sturzsicherer untergebracht.

Kräftig überarbeitet wurde auch die Super Competiton 690 SMC, welche mit ihrem 654 ccm Einzylinder (es wird eben doch lieber aufgerundet… ;-) ), dem Gewicht von 139 kg und dem auf 62 PS homologierten Einspritzmotor auf der Straße eine sportliche Note setzen wird. Die Endurovariante wiegt 1 kg weniger und soll den Part der Wald- und Wiesensau übernehmen.

KTM News + Konzeptstudie KTM News + Konzeptstudie

Ebenfalls in Paris vorgestellt wurde die 690 SMR, eine optisch wie technisch aufgewertete 690 SM. Einzelheiten zur Luxusvariante der Standard SM waren aktuell leider noch nicht vorhanden.

KTM News + Konzeptstudie

KTM und Einarmschwinge? Laut der Studie „Stunt“ kein Problem. Das Freestyle und Stadtmotorrad soll laut KTM den „urbanen Lifestyle einer neuen Zweiradgeneration zum Ausdruck“ bringen. Als Motor kommt der 690er zum Einsatz, der im unteren Drehzahlbereich auf mehr Drehmoment und somit Kraft ausgelegt wurde. Eine Serienproduktion ist derzeit aber nicht geplant.

KTM News + Konzeptstudie KTM News + Konzeptstudie KTM News + Konzeptstudie

Quelle & Bilder: KTM
Zur KTM Homepage: http://www.ktm.at