von in BMW, Gerüchteküche mit 1532 Views

Kommt 2012 der BMW Boxermotor mit Wasserkühlung?

Die Zeit scheint reif für einen Wandel zu sein, zumindest wenn es nach dem spanischen Magazin SoloMoto geht. Der Boxermotor hat BMW zu dem gemacht, was der Hersteller heute durch seine Produkte darstellen will: zu einem Premiumhersteller mit hohem Anspruch an Technik und Funktion. Und zu BMW Motorrädern gehört ein Boxer – mit all seinen Nachteilen. Einige dieser Nachteile wären die geringere Kühlleistung, die Geräuschentwicklung und auch die Leistung gegenüber anderen Zweizylindern. Kommt 2012 nun der wassergekühlte Boxermotor?

Ein Generationswechsel für BMW, mit Potenzial für die Zukunft

Mehr Leistung bei weniger Emissionen – schon so manch schöne Kühlrippe fiel dem Prinzip zum Opfer. Wo den aktuellen Boxer mit seinen breit in den Fahrtwind gestemmten Zylindern der Hitzetod dahinraffen würde, könnte der kühle Mantel bisher neue Leistungsregionen ermöglichen. Auf den spanischen Straßen in der Nähe von Tarragona soll der neue Motor in einer BMW R1200GS bereits fleißig Kilometer abspulen. Jetzt werden sich einige die zwei Fotos anschauen und munkeln, daß durch die prächtige Qualität nicht wirklich Rückschlüsse auf den Motor gezogen werden können. Und so ist es auch! Warum müssen solche „geheimen“ Schnappschüsse immer mit den schlechtesten Handykameras aufgenommen werden?

Folgende Sachen fallen aber trotz der miesen Qualität auf: der Auspuff befindet sich nicht mehr auf der linken Fahrzeugseite, dafür wanderte der Antrieb des Hinterrades nach links. Das ist alles noch nicht wirklich viel. Aber zumindest macht es deutlich, daß diese GS kein aktueller Boxermotor antreibt. Vielleicht präsentiert BMW auf den diesjährigen Herbstmessen bereits den Nachfolger des seit Jahren beliebtesten Tourers. Wir berichten, sobald es Neues vom Wasserboxer gibt!

Fotomontage eines wassergekühlten Boxers:

Quelle & Bilder: SoloMoto, Gerard Llauradó

Edit: 13.02.2011 – Bilder entfernt