Kawasaki News 2010: KLX125 / D-TRACKER 125

kawasaki_klx125_d-tracker_2010-10_KLX125D_BLK_RF

Extrem steife Perimeterrahmen sind mit hoch belastbaren Federelementen bestückt – im Fall der D-TRACKER 125 mit einer Upside-down-Gabel, die man gewöhnlich nur an größeren Motorrädern findet. Die Motoren sind wie hubraumstärkere Motorräder mit Kraftstoff-Einspritzanlagen bestückt (mit individueller Kraftstoffpumpe und Einspritzdüsen-Komponenten), und die Drosselklappengehäuse sind mit einer Leerlaufdrehzahl-Regelung ausgerüstet. Zudem sorgen Bremsscheiben im Petal-Design neben effektiver Kühlung und Selbstreinigung der Scheiben für überragende Verzögerungsleistung.

Mit Fahrwerkskomponenten, die exklusiv für die 125-cm3-Klasse entwickelt wurden (anstatt diese von größeren Modellen zu übernehmen), verfügen die KLX125 und die D-TRACKER 125 über ausgewogene Proportionen, die ihr schnittiges, modernes Design unterstützen. Mit im Vergleich zu Konkurrenzmodellen geringeren Radgrößen (19/16 Zoll für die KLX125; 14 Zoll vorn und hinten für die D-TRACKER 125) ergeben sich kompaktere Proportionen und ein einzigartiges Fahrgefühl auf zwei wendigen Bikes. Ein kompakter Frontscheinwerfer und die volldigitale Instrumentierung runden die technische Ausstattung ab.