kawasaki-er-6f-2010_9

von in Kawasaki, Tourer / Sporttourer mit 4208 Views

Kawasaki News 2010: ER-6f

Technisch unverändert, dafür mit neuen Farben aufgepeppt startet die 2009 erst überarbeitete Kawasaki ER-6f in die Saison 2010. Bereits in der 2008er Vorgängerin der ER-6f, war die Balance aus kompakten Abmessungen und guter Leistung der Schlüssel zum Erfolg. Um die Anforderung kompakter Abmessungen zu erfüllen, wären ein Reihenvierzylinder zu breit und ein V2 zu lang. Der einzige Motor, der sowohl gute Leistungscharakteristik als auch die erforderliche Kompaktheit bietet, war der Paralleltwin.

Der Schlüssel zur kompakten Größe der ER-6f ist somit der kompakte Paralleltwin-Motor, der den Einsatz eines schmalen und leichten Rahmens ermöglicht. Das Ergebnis ist ein Motorrad mit den Abmessungen einer 400er und der Leistung einer 650er, das Anfänger zu unbeschwerten Ausflügen einlädt, aber auch versierteren Fahrern jede Menge Leistung zur Verfügung stellt. Änderungen an Rahmen, Schwinge und Federung führen zu verminderten Vibrationen und leichtgängigerem Handling, wodurch die neue ER-6f umgänglicher als jemals zuvor ist.

Das Design der ER-6f orientiert sich an den Ninja-Supersportmodellen und verleiht der vollverkleideten ER-6f das Aussehen eines modernen Sportlers. Schärfere, kantigere Linien weisen nach vorn und verleihen dem Motorrad ein aggressiveres, geduckteres Aussehen als bei den 2008er Modellen. Die ER-6f zeigt ein klares und schnörkelloses Design und verzichtet auf alle überflüssigen Gimmicks; die Linien verlaufen so lang wie möglich.

Erhältlich wird die 2010er Kawasaki ER-6f in den Farben Weiß, Grün sowie Schwarz mit jeweils matten Bug sein. Die Preise werden durch die Yen-Schwankungen wahrscheinlich etwas über denen des Vorjahres liegen.

Technische Daten des 2009er / 2010er Modells:

MOTOR

EX650D9F

TypHubraum

Bohrung und Hub

Verdichtung

Ventilsteuerung

Kraftstoffsystem

Zündung

Anlasser

Schmiersystem

Flüssigkeitsgekühlter Viertakt-Reihenzweizylinder

649 cm³

83 x 60 mm

11,3:1

DOHC, 8 Ventile

Kraftstoffeinspritzung: Ø 38 mm x 2 (Keihin) mit Sekundär-Drosselklappen

Digital

Elektrisch

Druckumlaufschmierung, Nasssumpf

ANTRIEB
 
GetriebeEndantrieb

Primärübersetzung

Übersetzungsverhältnisse: 1. Gang

2. Gang

3. Gang

4. Gang

5. Gang

6. Gang

Endübersetzung

Kupplung

Sechsganggetriebe

Dichtringkette

2,095 (88/42)

2,438 (39/16)

1,714 (36/21)

1,333 (32/24)

1,111 (30/27)

0,966 (28/29)

0,852 (23/27)

3,067 (46/15)

Mehrscheibenkupplung im Ölbad, mechanisch betätigt

RAHMEN/FAHRWERK
 
TypFederweg: vorn

hinten

Reifen: vorn

hinten

Lenkeinschlag (links/rechts)

Diamond-Rahmen aus hochfestem Stahl

120 mm

125 mm

120/70ZR17M/C (58 W)

160/60ZR17M/C (69 W)

32°/32°

FEDERELEMENTE
EX650D9F
vorn: Typhinten: Typ
41-mm-Teleskopgabel

rechtsseitig montiertes Monofederbein mit stufenlos einstellbarer Federbasis

BREMSEN
 
vorne: TypBremssättel

hinten: Typ

Bremssattel

Doppelscheibenbremse, Ø 300 mm, semischwimmend, Petal-Design

Doppelkolben-Schwimmsättel

Scheibe, Ø 220 mm, Petal-Design

Einkolben-Schwimmsattel

LEISTUNG UND DREHMOMENT
 
Maximale LeistungMaximales Drehmoment
53 kW (72,1 PS) bei 8.500/min

66 Nm (6,7 mkp) bei 7.000/min

Quelle & Bilder: Kawasaki