Honda VFR1200F Akrapovic Auspuff

Nach Lazer hat nun auch Akrapovic einen Auspuff für die neue Honda VFR1200F im Programm. Der wertig verarbeitete Sportauspuff verleiht der VFR eine dynamischere Linie und ersetzt den groß geratenen Serien-Endschalldämpfer. Der Slip-On Auspuff soll dabei zusätzliche 5,5 PS mobilisieren mit denen die VFR1200F 161,2 PS bei 10.100 U/min-1 am Hinterrad leistet. Gleichzeitig verbessert sich das Drehmoment über den kompletten Drehzahlbereich.

Der 350 mm lange Hexagonal-Dämpfer besitzt eine E-Nr., einen herausnehmbaren db-Killer und kostet ca. 840 Euro.

4 Antworten

  1. Stoff100 sagt:

    Nachtrag:
    Ok, jetzt merke ich, wo der Fehler liegt. Ich habe die Kurven verwechselt. Das untere Linien-Pärchen zeigt die Leistung, das obere das Drehmoment. Dann passt das schon eher.

    Z.B. zw. 4000 und 5000 U/min: etwa gleichbleibendes Drehmoment ergibt etwa 25% Leistungssteigerung (weil die Drehzahl um 25% steigt).

    Sorry, hätte ich gleich sehen können.

    Gruß

  2. Stoff100 sagt:

    Hallo Markus.

    „Warum sollte das Drehmoment nicht steigen, bei gleicher Leistung“

    Weil diese Messgrößen 1:1 zusammenhängen:
    Leistung = Drehmoment * Drehzahl.

    D.h., dass sich die Leistung zwingend erhöhen muss, wenn sich Drehmoment oder Drehzahl erhöht. Stiegen Drehmoment UND Drehzahl, steigt die Leistung natürlich erst recht.

    Link erguugelt:
    http://www.luwasoft.com/CCM/power-calc.jsp
    (Credits an luwasoft)

    Gruß

  3. Markus sagt:

    Tja ob das jetzt geschönt ist oder nicht…zumindest würde es das Gewissen bei dem Preis beruhigen ;) Warum sollte das Drehmoment nicht steigen, bei gleicher Leistung? Wenn dem so wäre > ein recht schlechtes Ergebnis für den Originalpott. Da wurde wohl mehr Wert auf Optik gelegt.

    gruß Markus

  4. Stoff100 sagt:

    Hallo,
    ich verstehe bzw. glaube das Leistungsdiagramm nicht.

    Z.B. wäre danach die Leistung zw. 4000 und 5000 U/min praktisch gleich(!), obwohl sogar das Drehmoment steigt (die Drehzahl sowieso).

    Auch, dass die Leistung bei rd. 3400 U/min durch den ESD-Tausch um fast 50% gesteigert werden kann (von knapp 50 auf knapp gut 70 PS, wenn ich das richtig ablese) klingt unglaublich, zumal die entsprechenden Torque-Kurven diese Differenz nicht hergeben (dort ist ein Sprung von ca. 73 auf 75 Nm angegeben).

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.