honda-cb1000r-2011-8

von in Honda, Naked Bike / Allrounder mit 8699 Views

Honda CB1000R 2011: weiter optimiert

Chassis

Die CB1000R ist mit einem Mono-Backbone-Rahmen aus Aluminiumguss ausgestattet. Dem Motor kommt eine mittragende Funktion zu. So wird ein leichtes, aber stabiles Ensemble erzielt, das zu stabiler Straßenlage, perfektem Geradeauslauf sowie kurvenwilligem Handling beiträgt. Wie bei allen sportlichen Hondas wurde konsequent das Prinzip der Massenzentralisierung berücksichtigt. Gewichtige Baugruppen, wie Motor, Hauptrahmenteile und die Auspuffanlage sind so nah wie möglich um den Massenschwerpunkt der Maschine angeordnet. Weiter entfernte Bauteile sind besonders gewichtsparend konstruiert.

honda-cb1000r-2011-9

Das Vorderrad wird von einer sauber ansprechenden 43 mm Upside-Down-Gabel geführt. Dieses Bauteil ist in Federvorspannung, Zug- und Druckstufe voll einstellbar und lässt sich optimal auf individuelle Fahrerpräferenzen abstimmen. Der Federweg beträgt 120 mm. Das Hinterrad in der Einarmschwinge federt ein einstellbares Zentralfederbein mit separatem Ausgleichsbehälter ab. Hier stehen 128 mm progressiver Federweg zur Verfügung und schaffen eine optimale Verbindung von sicherem Handling und kultiviertem Fahrkomfort.

Als sportliches Naked-Bike wartet die CB1000R mit Spitzen-Bremstechnik auf. Serienmäßig sind am Vorderrad zwei Radial-Vierkolbenzangen montiert. Diese greifen auf 310 mm große, gelochte Bremsscheiben zu und ermöglichen perfekt dosierbare Verzögerungsleistung. An der Einarm-Schwinge verzögert eine Doppelkolbenbremszange in Verbindung mit einer 256 mm-Scheibe.

Die CB1000R ist auf Wunsch und gegen Aufpreis ebenfalls mit Combined ABS lieferbar. Optisch unterscheiden sich die Standard-Version und die Combined ABS-Version durch die Bremszangen und die entsprechenden Aufnahmen an den Gabelfüßen. Die Version mit Antiblockierschutz ist vorne mit konventionell verschraubten Dreikolbenbremszangen bestückt. Außerdem sitzt auf der rechten Seite der Räder je ein Impulsring für das ABS-System.

honda-cb1000r-2011-11

Das Combined-Bremssystem funktioniert an der CB1000R wie folgt: Mit dem Handbremshebel wird ausschließlich das Vorderrad verzögert, 5 von insgesamt 6 Kolben (3 links/2 rechts) drücken dabei die Bremsbeläge gegen die gelochten Bremsscheiben. Betätigt der Fahrer über den Fußhebel die Hinterradbremse, wird gleichzeitig das Vorderrad mitgebremst – über einen Kolben am rechten Bremssattel.

Die kombinierte Bremskraftverteilung unterstützt die Dosierbarkeit und ermöglicht sichere Bremsmanöver auch unter schwierigen Bedingungen, wenn mit dem Hinterradhebel zusätzlich verzögert wird. Das ABS verhindert vorne wie hinten stets zuverlässig ein Blockieren der Räder.

Farben

2011 ist die CB1000R in drei attraktiven Farbvarianten erhältlich. Die neue Tricolor-Variante glänzt dazu mit goldenen Felgen.

  • Tricolor (neu)
  • Pearl Nightstar Black
  • Pearl Cool White
Galerie Honda CB1000R 2011

Galerie Honda CB1000R 2011

Quelle & Bilder: Honda