honda-cb1000r-2011-8

von in Honda, Naked Bike / Allrounder mit 8169 Views

Honda CB1000R 2011: weiter optimiert

Styling

Das extravagante Design der CB1000R strahlt kompromisslose Dynamik aus. Nichts stört den Blick auf das muskulöse Vierzylinder-Triebwerk. Die knapp geschnittene Lampenverkleidung ist mit einem Multireflektorscheinwerfer bestückt, sowie für 2011 mit einem neuen LED-Standlicht (mit 7 statt bisher 5 LED-Einheiten). Im Cockpit informieren LCD-Anzeigen in einer modernen Instrumenteneinheit.

honda-cb1000r-2011-17

Die auffällig kurze und schlanke Sitz- und Heckpartie verrät Anleihen bei der aktuellen CBR1000RR Fireblade und deren Inspirationsquelle, dem MotoGP-Renner RC212V. Der Fahrersitz verjüngt sich nach vorne und geht harmonisch in die Seitenverkleidungen über. Die Sitzposition ist bequem aufrecht, lädt zum Kurvenräubern ein und bleibt auch über längere Strecken angenehm. Hinter dem Soziussitz schmückt das Heck eine LED-Schlussleuchte.

Das Vorderrad wird an einer Upside-Down-Gabel geführt, die sich optimal mit der technisch aufwendigen Einarm-Hinterradschwinge ergänzt. Kurbelgehäuseabdeckungen mit vernickelten Inbusschrauben unterstreichen die Linienführung. Zylinderkopf- und Lichtmaschinendeckel sind aus leichtem Magnesium gefertigt. Aluminiumapplikationen an den Seitendeckeln unterstreichen den Hightech-Look. Die 17-Zoll-Alufelgen mit attraktivem Speichenschwung lassen bereits im Stand den Bewegungsdrang der Maschine verspüren.

honda-cb1000r-2011-21

Auf der CB1000R sitzt der Fahrer näher am Steuerkopf als auf vergleichbaren Maschinen und praktisch vertikal über der Schwingenaufnahme. Dadurch rückt die Gewichtsverteilung der Maschine in Richtung Vorderrad. Dies unterstützt ein handliches Kurvenverhalten und ermöglicht jenes optimale Kontrollgefühl, das sportliche Fahrer so überaus schätzen.