FMX_DM_2010_Plakat Auftakt

von in Rennsport mit 878 Views

Freestyle Motocross Meisterschaft 2010 Auftakt

Der Auftakt der diesjährigen Deutschen Freestyle Motocross Meisterschaft findet am 19. Juni 2010 erstmalig auf dem Flugplatz Sömmerda in Thüringen statt. Der Lokalmatador und zweimalige Deutsche Meister Hannes Ackermann aus Niederdorla kämpft dabei gegen den Rest der Deutsche Freestyle Motocross Elite um den Sieg. 2010 steigt damit zum vierten Mal die Deutsche Freestyle Motocross Meisterschaft als gemeinsame Serie der IFMXF und des DMSB.

In den ersten beiden Jahren konnte der Thüringer Hannes Ackermann den Titel des Deutschen Freestyle Motocross Meisters erkämpfen, 2009 siegte der Berliner Freddy Peters vor Hannes Ackermann.

In jeder Saison waren die besten deutschen FMX-Rider um Fabian Bauersachs, Freddy Peters, Hannes Ackermann und Lukas Weiß bei einigen Contest der Deutschen Freestyle Motocross Meisterschaftsserie mit dabei. Das gab dem Nachwuchs einen großen Schub und alle Fahrer konnten ihre Tricks und Runs sowie ihr Freestyle Motocross Niveau erheblich steigern. Jedes Jahr streben somit neue FMX Talente in den Blick der Öffentlichkeit. 2009 haben die Youngster um Kai Haase, Dennis Garhammer oder auch Tim Kerling gezeigt, das man sich um den deutschen Freestyle Nachwuchs keine Sorgen machen muss. Haase konnte sich hinter Freddy Peters und Hannes Ackermann sogar auf das Podium in der Gesamtwertung springen.

Auch die diesjährige Saison verspricht erneut eine große Leistungssteigerung des gesamten Fahrerfeldes. Und der freche Nachwuchs um Garhammer, Ferber, Haase und auch Kerling wird im Frühling viele Trainingsstunden absolvieren, um es den FMX Profis um Freddy Peters und Hannes Ackermann im Kampf um die Podiums schwer zu machen. Die bisherigen Sieger der FMX DM Freddy Peters und Hannes Ackermann haben ihre Teilnahme schon bestätigt. Vielleicht kehrt auch Lukas Weis zurück auf den DM Track. Er hatte nach einjähriger Verletzungspause bei der NIGHT of the JUMPs im Februar in Berlin sein Comeback auf dem IFMXF Parcours.

Um 14.00 Uhr öffnen die Pforten des Flugplatzes in Sömmerda und die Zuschauer bekommen die ersten Backflips beim öffentlichen Training um die Ohren geknallt. Anschließend versuchen die Fahrer sich in der Qualifikation für das Finale zu empfehlen, das ab 17.00 Uhr beginnen soll. 10,00 Euro kostet der Eintritt für das beste Freestyle Motocross Spektakel, das Thüringen je gesehen hat. Im Preis ist auch die Aftershowparty auf dem Flugplatz samt Liveband enthalten. Wer sich die Tricks der Jungs von oben anschauen will, der kann sich einen Hubschrauberrundflug buchen. Wer den eigenen Adrenalinkick braucht, der kann eine Runde im echten Paris Dakar Rallye Truck drehen.

Auftakt Deutsche Freestyle Motocross Meisterschaft

19. Juni 2010 1. Wettbewerb

Flugplatz Sömmerda/Thüringen

Beginn: 14.00 Uhr

Eintrittspreis: 10,00 Euro inklusive Aftershowparty

Quelle & Bilder: IFMXF