Buell PRT Typhon 1190 (1)

von in Buell, Konzeptbikes, Motorrad-Umbauten mit 2130 Views

Erik Buell Racing 1190 Typhon Designstudie

Nachdem das Pegasusraceteam mit Fahrer Harald Kitsch und der EBR 1190 RR-B beim Biketoberfest in Oschersleben die Rennsaison mit dem Meistertitel der Sound of Thunder beendet hat, konnten nun Kapazitäten für neue Aufgaben genutzt werden. Gemeinsam mit dem Wolfsburger Automobilentwickler Gruner Engineering wurde auf Basis des 185 PS Erik Buell Racing Superbikes das Konzept eines radikalen Nakedbikes realisiert.

Teamchef Jens Krüper:

„Unsere Idee war mit der Erfahrung aus dem Rennsport eine echte Fahrmaschine mit aussergewöhnlicher Performance und eigenständigen Design zu entwickeln.“

So entstand eine Studie die es in der Tat in sich hat, Luftleitelemente und Airsplitter pressen die bei Spitzengeschwindigkeiten jenseits der 250 km/h auftretenden Luftmassen um Gabel und Rahmen. Der Fahrer freilich darf sich auf ein weitestgehend ungefilterten Genuß freuen, das minimalistische Windschild nimmt den typischen Look der früheren Buellmodelle auf und dürfte nur moderaten Schutz bieten.

Heiko Jessat, Projektleiter bei Gruner Engineering:

„Einem unverkleideten Motorrad eine gute Aerodynamik zu geben ist eine echte Herausforderung, besonders wenn es so leistungsstark ist. Die, bis auf den Rennschalldämpfer, strassenverkehrskonforme Ausstattung und ein mit einstellbaren Stummelllenkern, Digitalcockpit und anderen feinen Zutaten aufgewerteter Fahrerplatz, vermitteln den Eindruck eines Motorrades im sehr fortgeschrittenen Projektstadium.“

Thomas Wanner, Besitzer des Pegasusraceteams aus der Schweiz, ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden:

„Wir prüfen jetzt als erstes ob wir aus der Studie einige Teile zum Umbau der Buell 1125R/CR und XB Modelle entwickeln, weitergehende Überlegungen ausdrücklich nicht ausgeschlossen.“

Pegasusraceteam setzt, als einziges Team ausserhalb der USA, sehr erfolgreich Rennmaschinen von Erik Buell Racing ein. Mit Fahrer Harald Kitsch tritt man 2011 in der Art-Motor SBK open gegen die Vierzylinder an, Nachwuchstalent Robin Taborsky startet in den wiederbelebten B.E.A.R.S. -einer Klasse für High End Motorräder aus Europa und USA.

Gruner Engineering ist ein Dienstleistungsunternehmen aus der Automotivebranche mit den Schwerpunkten Konzeption, Design, Konstruktion und Prototyping.

Team und Motorrad präsentieren sich noch bis 5. Dezember auf der Essen Motorshow in Halle 6, Stand 101.

Technische Informationen:

  • Erik Buell Racing 1190 Typhon
  • Leichmetallrahmen integrierten Benzintank und Leichtmetallschwinge
  • Wassergekühlter 1190 ccm V 2 Rotaxmotor
  • Leistung 185 PS / 11.500 U/min
  • Fahrzeuggewicht. 161 Kg, fahrfertig ohne Benzin

Quelle & Bilder: pegasusraceteam.com, Sabine Welte