mv-agusta-f4-2010_1

von in Events / Messen, Gerüchteküche, MV Agusta, Sportler / Racing mit 1997 Views

EICMA: MV Agusta F4 2010 mit 186 PS

Eine, wenn nicht die Kernkomponente im MV-Modellprogramm, war seit jüngerer Vergangenheit stehts die vielseits bewunderte Tamburini Kreation MV Agusta F4. Über die Jahre hat sich an dem Design nichts geändert, was auch dem Image der F4 zugute kam. Während andere alle 2-3 Jahre den Look & Feel der aktuellen Mode anpassten, widersetzte sich die MV Agusta F4 hartnäckig. Zur Saison 2010 kommt nun die erste größere Überarbeitung, welche der Laie tatsächlich erkennen kann.

Amazon Shopping Tipps
Motorrad Katalog 2018
Motorrad Grand Prix Kalender 2018
Valentino Rossi Kalender 2018
WerbungEICMA: MV Agusta F4 2010 mit 186 PSEICMA: MV Agusta F4 2010 mit 186 PSEICMA: MV Agusta F4 2010 mit 186 PS

Zwei Bilder machen bereits jetzt deutlich wo die Designer angesetzt haben: die markanten 4-Endrohre sind nun eckig und an der Front leuchtet der Scheinwerfer mit Bi-Xenon Technik. Auf der Mailänder Motorradmesse EICMA enthüllt MV Agusta die F4 dann für das interessierte Publikum. Gut 80% an dem Modell sollen dabei neu oder überarbeitet worden sein. Kann dabei noch die F4 herauskommen, wie Sie fast jeder Motorradfahrer kennt? Zumindest hält eine Tatsache gegen das ewig Gestrige: allein von der tollen Optik lässt sich auf Dauer auch nicht gut Kasse machen. Für ein angeschlagenes Unternehmen (wir berichtet über die Trennung von Harley-Davidson) bleibt somit nur der konsequente Weg nach oben. Ob sich dies in Verkaufszahlen für die neue F4 bemerkbar macht zeigt sich 2010.

Es wird zudem gemunkelt, dass MV Agusta die Leistung des 998 cm³ Reihenvierzylinder Motor auf 186 PS bei 12.900 U/min-1 gesteigert haben soll. Zu den Highlights zählen variable Drosselklappenstutzen, eine Rutschkupplung (Anti Hopping) sowie eine 8-fach einstellbare Anti-Schlupf-Regelung, die angeblich zu den Besten am Markt erhältlichen System zählt.

Managing Director von MV Agusta, Enrico D’Onofrio:

“The launch of the new F4 continues the path of success started with the new Brutale MV Agusta to return to writing new pages in its glorious history and rich tradition of victory. The F4 comes from an entirely new project with the aim of improving excellence as an extreme mixture of art of design and sport performance. Continue in future to invest in developing new projects to broaden the range of our amazing motorcycles.”

Neben der Brutale soll vor allem die F4 den Italienern Aufwind verschaffen. Was sich hinter „developing new projects“ versteckt macht neugierig. Doch die kleine MV Agusta F3? Wir werden sehen.

Quelle:

  • Bleibe immer informiert - mit unserem Newsletter!

    Durch die Anmeldung im Blog Newsletter gibt es automatisch eine E-Mail in dein Postfach, wenn neue Artikel veröffentlicht wurden - kostenlos & jederzeit kündbar!

    E-Mail-Adresse eingeben ➟ "Abonnieren" klicken ➟ fertig

    Wir geben deine E-Mail-Adresse weder weiter, noch gibt es nervige Werbung von uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.