moto_guzzi_v12_eicma_2009_09

von in Events / Messen, Konzeptbikes, Moto Guzzi mit 3854 Views

EICMA: Moto Guzzi V12 Konzepte

Haltet die Dritten fest Ihr Guzzi-Veteranen! Was Moto Guzzi in Form der V12 Konzepte auf der EICMA Messe präsentiert, wird womöglich nicht jedem gefallen! Für wen Guzzi das ewig gleiche Glaubensbekenntnis aus grauer Vorzeit ist darf diesen Artikel gern überspringen. Alle anderen: willkommen in der neuen Moto Guzzi Welt!

Schicke Umbauten von Guzzi’s gibt es einige. In der Szene sind Serienmotorräder fast so selten anzutreffen, wie eine Harley ohne Christbaumbeleuchtung. Diese drei Schöpfungen von Miguel Galluzzi und Pierre Terblanche werden eines mit Sicherheit schaffen: das Lager in „Gefällt mir absolut!“ und „Oh Gott, das ist keine Guzzi mehr!“ Sager teilen.

Zum Einsatz kommt der schon bekannte 90° V2 mit Vierventilköpfen und 1200 Kubik Hubraum. Das Drumherum wirkt wie eine extrem angeschärfte Ghezzi & Brian Version. Mit den vorgestellten Konzepten testet Moto Guzzi (also Piaggio) vor allem das Kundeninteresse, um zu planen in welche Richtung sich Guzzi entwickeln wird. Man darf gespannt sein.

Die Presse Meldung:

This is the essential bike and the most versatile model in the V12 range. Perfect for everyday commuting, comfortable for two-up riding, with perfect naked ergonomics. The touring-style handlebar is matched by the generously sized tail fairing capable of accommodating a comfortable passenger saddle. The V12 Strada sports a range of technical solutions and aesthetic details built around the Moto Guzzi twin-cylinder engine, that would have been unthinkable with a conventional engine layout. The passenger footpegs are connected to the swingarm through a linkage system and look as if they were floating in air, enhancing that sleek, uncluttered look that is at the core of the styling concept.

Quelle: Piaggio