ducati_pantah_696_2009_01

von in Ducati, Konzeptbikes mit 1208 Views

Ducati Pantah Revial?

Oberdan Bezzi hat wieder einen neuen Entwurf veröffentlicht. Dieses mal wurde das Objekt der Begierde die Ducati Pantah. Sie war 1977 das erstes Modell von Ducati, bei dem die Nockenwellen durch Zahnriemen angetrieben wurden. Dieses Prinzip verfolgt Ducati bis heute. Wäre es da nicht Zeit, den Vorreiter dieser Technik mit heutigem Knowhow wiederauferstehen zu lassen?

Amazon Shopping Tipps
Motorrad Katalog 2018
Motorrad Grand Prix Kalender 2018
Valentino Rossi Kalender 2018
WerbungDucati Pantah Revial?Ducati Pantah Revial?Ducati Pantah Revial?

Als Antriebsquelle würde sich das aktuelle Monster 696 Aggregat anbieten. Modern, kräftig, haltbar. Das Ergebnis wäre ein preisgünstiger und vor allem sehr leichter Sportler. Abseits des PS-Wahns, sicher, aber garantiert mit imensen Fahrspaß gut gerüstet für die Landstraßen dieser Welt.

Der Entwurf
ducati_pantah_696_2009_01

Das Original
ducati-pantah-original

  • Bleibe immer informiert - mit unserem Newsletter!

    Durch die Anmeldung im Blog Newsletter gibt es automatisch eine E-Mail in dein Postfach, wenn neue Artikel veröffentlicht wurden - kostenlos & jederzeit kündbar!

    E-Mail-Adresse eingeben ➟ "Abonnieren" klicken ➟ fertig

    Wir geben deine E-Mail-Adresse weder weiter, noch gibt es nervige Werbung von uns!

1 Antwort

  1. Hallo Markus,

    glaubst Du, dass ein solches Motorad Chancen am Markt haette?

    Das Ding sieht nicht wirklich aus, wie aus dem Museum und hat keinen Dampf. „Echte Pantah Fans“ werden sich tot lachen und ob es potentielle Kaeufer gibt, halte ich fuer fraglich.

    Schon Guzzi, die auch auf der Welle derartiger „Retro-Gurken“ mit bekanntem Namen schwimmt, verkauft seine Modelle in eher „homeopatischen Dosen“, zumindest, was den Marktanteil betrifft. (Das sage ich, obwohl ich Guzzi, insbesondere die neueren Modelle, gar nicht mal so uebel finde.)

    Ich denke, dass der Markt derzeit nicht unbedingt auf ein derartiges Motorrad wartet.

    In diesem Sinne…

    CU DK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.