Ducati AMG Partnerschaft 1

von in Ducati, Rennsport, Unternehmen mit 2722 Views

Ducati Kooperation mit Mercedes-Veredeler AMG

Ducati und AMG werden künftig eng zusammenarbeiten. Ziel der Kooperation zwischen dem Mercedes-Veredeler aus Affalterbach und dem Italienischen Motorradhersteller ist die Entwicklung gemeinsamer Marketing-Aktivitäten. Der Kooperationsvertrag wurde heute während einer Pressekonferenz im Rahmen der „Auto Show“ in Los Angeles von Gabriele del Torchio, Präsident und CEO of Ducati Motor Holding S.p.A und Ola Källenius, CEO der Mercedes-AMG GmbH bekannt gegeben.

Gabriele del Torchio, Präsident und CEO of Ducati Motor Holding S.p.A:

„Wir sind stolz darauf, AMG als einen der Sponsoren für das Ducati MotoGP-Team gewonnen zu haben. Neben dem Sponsoring werden wir auch marketingseitig zukünftig eng zusammen arbeiten. Mit AMG haben wir einen Partner gefunden, der perfekt zu den Kernelementen unserer Marke passt: Top-Leistung, Rennsport, Emotionen sowie unverwechselbares Design.“

Ola Källenius, CEO der Mercedes-AMG GmbH:

“Es freut mich sehr, dass wir heute unsere strategische Zusammenarbeit mit Ducati bekannt geben können. AMG und Ducati ergänzen sich perfekt. Beide Firmen bauen auf dieselben Werte: Motorsport, Performance und Exklusivität sind die zentralen Punkte der Marken AMG und Ducati. Die langfristig angelegte Zusammenarbeit hilft uns neue Käuferschichten zu erreichen.“

Die ersten sichtbaren Ergebnisse der Zusammenarbeit zwischen Ducati und AMG sind gemeinsame Marketing- und Sponsoring-Maßnahmen. So ist AMG beispielsweise ab der Saison 2011 der offizielle Fahrzeugpartner des Ducati MotoGP-Teams. Bei ausgewählten AMG Events haben die Teilnehmer künftig die Möglichkeit die neuesten Ducati Modelle Probe zu fahren. Im Gegenzug haben auch Ducati Kunden zahlreiche Möglichkeiten die AMG-Flotte kennenzulernen.

Gemeinsame Events für die Mitglieder der AMG Private Lounge, einer exklusiven Gruppe von weltweit 13.000 AMG Kunden, sind ebenfalls in Planung. Weitere Schritte für eine noch engere, strategische Zusammenarbeit werden derzeit von beiden Partnern unternommen.

Ducati und AMG: Rennsport, Spitzenleistung, Exklusivität

Nach der Gründung 1926, begann Ducati im Jahr 1942 mit dem Bau von Motorrädern. Charakteristische Merkmale jeder Ducati sind die „desmodromisch“ gesteuerten Hochleistungs-Motoren, innovatives Design sowie zukunftsweisende Technik. Die Modellpalette deckt unterschiedlichste Marktsegmente ab und ist in folgende Modellfamilien unterteilt: Desmosedici RR, Hypermotard, Monster, Multistrada, Streetfighter, Superbike und die brandneue Diavel. Ducati steht für „made in Italy“ und verkauft seine Fahrzeuge in insgesamt über 80 Ländern weltweit, hauptsächlich in Europa, Nord-Amerika und Japan. Ducati engagiert sich in der Superbike-WM und, mit einem Werksteam, in der MotoGP. In der Superbike Klasse holte Ducati 16 von insgesamt 20 Konstrukteurs-Titeln sowie 13 Fahrer-Titel. Seit 2003 ist Ducati in der MotoGP aktiv und gewann im Jahr 2007 den Konstukteurs- und den Fahrer-Titel.

AMG wurde 1967 gegründet und machte sich einen Namen als Pioneer im Motorsport sowie als Fahrzeugveredeler. In den folgenden Jahren entwickelte sich AMG von einer Zwei-Mann-Unternehmung zu einer weltweit bekannten und erfolgreichen Firma. Zahlreiche Rennsporterfolge, der Technologietransfer von der Rennstrecke in die Serienfertigung, unverkennbare, leistungsstarke Fahrzeuge und eine einmalige Erlebniswelt, wie z.B. die AMG Driving Academy, kreierten ein exklusives Marken-Image. Seit 1999 besteht die Mercedes-AMG GmbH als eigenständiger Fahrzeugbauer. Die hundertprozentige Tochter der Daimler AG, entwickelt eigenständig Chassis, Motoren, Federelemente, Bremsen, Elektronik, Aerodynamik, Innenausstattung, Design und kümmert sich um Endfertigung sowie Zulassung sämtlicher AMG Fahrzeuge. Vertrieb und Marketing verantwortet die Mercedes-AMG GmbH ebenfalls eigenständig.

Quelle & Bilder: Ducati