Coma Sieger Dakar 2011

von in Rennsport mit 721 Views

Dakar 2011, letzte Etappe 13: Cordoba – Buenos Aires

Ein emotionaler Höhepunkt zum Abschluss: Auf die letzte Etappe der Dakar 2011 war das Team BMW Motorrad by speedbrain mit der Maßgabe gestartet, die Plätze der beiden Teamfahrer zu verbessern. Frans Verhoeven nahm sich diese Vorgabe zu Herzen und fuhr sich seinen ganzen Frust von der Seele, der sich durch das viele Pech des Teams gegen Mitte des Rennens angestaut hatte.

Das Ergebnis war ein verdienter, hoch emotionaler Etappensieg zum Abschluss der Rallye! Der 34 Jahre alte Spanier Marc Coma, dreifacher Champion der Dakar, siegte bei der diesjährigen Rallye vor Cyril Despres und Helder Rodrigues.

Verhoeven im Ziel:

„Ich bin mit dem festen Willen gestartet, noch einmal ein Top-Tagesresultat für das Team zu holen. Mein Bike hat mir dabei geholfen und ist heute super gelaufen.“

Drei Fahrer hatte er auf der relativ kurzen, pfeilschnellen Etappe überholt und sich so knapp vor Rodriguez den Etappensieg geholt. Dieser Sieg schob Verhoeven unter die Top-15 in der Gesamtwertung. Nicht vorzustellen, wo das Team stünde, hätte das Sturz- und Steinschlagpech nicht so zugeschlagen. Der Sieg der Finaletappe ist somit ein versöhnlicher Abschluss für das Team.

Auch Pedro Bianchi Prata gab heute eine gelungene Abschiedsvorstellung von der Dakar 2011. Auch er erreichte sein selbst gestecktes Ziel, nämlich einen Platz unter den Top-30 in der Endabrechnung.

Teamchef Wolfgang Fischer:

„Es freut mich für das ganze Team, dass wir noch einen versöhnlichen Abschluss bei dieser Dakar gefunden haben. Während der gesamten Rallye haben wir versucht, aus allen Situationen das Beste zu machen. Es ist uns gelungen, noch unter die Top-15 zu kommen und haben mit dem heutigen Sieg noch ein Glanzlicht gesetzt. Wir haben bei dieser Dakar bei fünf Etappen geführt und zwei gewonnen. Darauf können wir aufbauen. Wir werden daran arbeiten, bei den kommenden Rallyes vorne mitzumischen.“

Dakar 2011, Etappe 13

  1. Verhoeven (NED), BMW Motorrad by speedbrain
  2. Rodrigues (PRT), Yamaha, 00:05 Rückstand
  3. Azevedo (BRA), KTM, 00:19
  4. Despres (FRA) KTM, 00:44
  5. Coma (ESP), KTM, 02:16
  6. Knuiman (NED), KTM, 02:47
  7. Pedrero Garcia (ESP), KTM, 03:05
  8. Ullevalseter (NOR), KTM, 03:51
  9. Czachor (POL), KTM, 04:38
  10. Stanovnik (SVN), KTM, 05:16

Bianchi Prata (PRT) landete mit BMW Motorrad by speedbrain auf Rang 28, bei einer Zeit von 11:22.

Dakar 2011 Gesamtwertung

  1. Coma
  2. Depres, 15:04 Minuten Rückstand
  3. Rodriguez, 1:40:20

Verhoeven belegte mit einer Zeit von 7:22:52 Rang 15, Bianchi Prata mit 12:58:47 Rang 30.

Quelle & Bilder: BMW, motoblog.it