BMW Dakar 2011  Etappe 3 (1)

von in BMW, Rennsport, Video mit 922 Views

Dakar 2011, Etappe 3: San Miguel – San Salvador de Jujuy

Das Team BMW Motorrad by speedbrain überzeugte bei der ersten großen Etappe der Dakar 2011 mit einer starken Teamleistung. In grandioser Landschaft mit wüstenartigen Canyons und extremen Höhenunterschieden von San Miguel nach San Salvador de Jujuy machte Paulo Goncalves auf seiner BMW G 450 RR erstmals Druck auf die Spitze. Anfangs lag der Portugiese auf der zweigeteilten, über 500 Kilometer langen Wertungprüfung in Führung.

Ihm und auch seinen Teamkollegen lag die technisch anspruchsvolle Piste mit einem Mix aus Sand, Steinen und vielen Kurven. Im zweiten Teil der Wertungsprüfung nach einer langen zeitneutralen Verbindungsstrecke, verlor Goncalves kurz die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Das kostete ihn möglicherweise den Tagessieg. Er rettete sich allerdings noch aufs Podium. In der Gesamtwertung schob sich Goncalves damit auf den vierten Platz nach vorne.

Sichtlich viel Spaß hatte auch Ze Helio. Er hatte allerdings das Handicap, dass er direkt nach dem Start einige langsamere Fahrer vor sich hatte. Er musste im Staub lange Zeit notgezwungen hinten diesen bleiben. Im zweiten Teil der Strecke holte der Brasilianer dann aber auf und fuhr auf den 6. Tagesplatz. Er verbesserte sich mit dieser runden Leistung auf den fünften Platz im Gesamtklassement.

Mit einer schwereren Hypothek musste Frans Verhoeven den Tag beginnen. Ihm war gestern noch eine Zeitstrafe aufgebrummt worden, weil er in einer Speedlimitzone einen Tick zu schnell war. So musste er von Startplatz 24 das Rennen aufnehmen und hatte viele Überholmanöver zu absolvieren. Mehr als der 19. Tagesrang war nicht möglich.

Ebenfalls im Pech war der vierte Teamfahrer, Pedro Bianchi Prata. Ihn stach in der ersten Etappenhälfte eine Biene ins Handgelenk. Dadurch konnte er nicht die Leistung zeigen, die auf dieser technischen Etappe für ihn möglich gewesen wäre. Mit dem Teamergebnis zeigte sich Teamchef Wolfgang Fischer aber rundum zufrieden.

Paulo Goncalves:

„Das war eine richtig tolle Etappe. Genau das, was ich gerne fahre. Leider ging mir nach der langen Passabfahrt in der zweiten Hälfte der Wertungsprüfung etwas die Konzentration verloren. Ich ging einmal zu Boden. Schade, sonst wäre ich vielleicht noch weiter vorne gelandet.“

Dakar 2011, Etappe 3

  1. Coma (ESP), KTM
  2. Depres (FRA), KTM 02:21 Minuten Rückstand
  3. Goncalves (PRT), BMW Motorrad by speedbrain, 03:36
  4. Pain (FRA), Yamaha, 04:34
  5. Faria (PRT), KTM, 05:46
  6. Ze Helio (BRA), BMW Motorrad by speedbrain, 07:02
  7. Viladoms (ESP), Yamaha, 08:22
  8. Rodrigues (PRT), Yamaha, 09:18
  9. Casteu (FRA), Sherco, 10:01
  10. Pedrero Garcia (ESP), KTM, 10:53

Auf Rang 19 Verhoeven (NED), BMW Motorrad by speedbrain, 22:20 und auf Rang 34. Bianchi Prata (PRT), BMW Motorrad by speedbrain, 38:14.

Dakar 2011 Gesamtwertung

1. Depres

2. Coma, 00:14 Rückstand

3. Faria, 09:38

4. Goncalves, BMW Motorrad by speedbrain, 10:43

5. Ze Helio, BMW Motorrad by speedbrain, 16:07

17. Verhoeven, BMW Motorrad by speedbrain, 42:05

31. Bianchi Prata, BMW Motorrad by speedbrain, 1:14:38

Quelle & Bilder: BMW, speedbrain