Dakar 2011 BMW Team (1)

von in BMW, Rennsport mit 938 Views

Dakar 2011, Etappe 1, Teil 2: Victoria-Cordoba

Mit dem ersten richtigen Renntag der Dakar 2011, der zweiten Hälfte der ersten Etappe, ist das Team BMW Motorrad by speedbrain sehr zufrieden. Am Ende des Tages stehen in der Ergebnisliste drei BMW unter den Top Ten. Vor dem Start war von Teamchef Wolfgang Fischer die Devise ausgegeben worden, nichts zu riskieren. Alle speedbrain Fahrer gingen mit höheren Startnummern ins Rennen und hatten deshalb mit dem Staub der Vorangefahrenen zu kämpfen. Auf der Etappe, die ein gelungener Mix aus schnellen und technischen Passagen war, erwischte es denn auch etliche Konkurrenten, die stürzten. Die speedbrain Fahrer indes hielten sich zurück und kamen alle sicher ins Ziel.

Am besten fand sich Paulo Goncalves zurecht, der sein Programm sehr rund abspulte, kein Risiko einging und doch einige Fahrer vor sich überholen konnte. Am Ende stand er als Fünfter der 192 Kilometer langen Wertungsprüfung fest und startet morgen mit einer wesentlich besseren Ausgangsposition.

Goncalves:

„Alles hat prima funktioniert. Ich habe zwei Fahrer überholen können und bin sauber und flüssig durchgekommen – so wie das geplant war.“

Wie in Brasilien fühlte sich sein Teamkollege Ze Helio. Sowohl die Strecke als auch die vielen Fans begeisterten den jungen, sympathischen Brasilianer. Er fühlte sich sichtbar wohl, obwohl er seit August nicht mehr auf der BMW G 450 RR gefahren war. Er bewältigte die Etappe ebenfalls sehr kontrolliert und liegt auf Rang 8.

Seine ganze Erfahrung spielte Frans Verhoeven aus, der weiß, wie gefährlich der erste Renntag sein kann. Platz 10 für ihn ist ebenfalls im Plan.

Mit viel Staub hatte indessen Pedro Bianchi Prata zu kämpfen, der mit der hohen Startnummer 32 ins Rennen ging.

Die Zeitabstände unter den Favoriten sind noch sehr gering. Das Rennen um die Minuten hat nun aber begonnen. Auf der morgigen Etappe von Cordoba nach San Miguel de Tucuman geht es durch buschiges und waldiges Terrain. Insgesamt sind 740 Kilometer zu bewältigen, 300 davon als Wertungsprüfung.

Dakar 2011, Etappe 1 – Top 10

  1. Faria (PRT), KTM
  2. Depres (FRA), KTM, 00:29 Minuten Rückstand
  3. Coma (ESP), KTM, 01:15
  4. Pedrero Garcia (ESP), KTM, 02:13
  5. Goncalves (PRT), BMW Motorrad by speedbrain, 02:18
  6. Street (USA), Yamaha, 03:07
  7. Lopez Contardo (CHL), Aprilia, 03:14
  8. Ze Helio (BRA), BMW Motorrad by speedbrain, 03:23
  9. Viladoms (ESP), Yamaha, 04:11
  10. Verhoeven (NED), BMW Motorrad by speedbrain, 04:23

Quelle & Bilder: BMW, speedbrain