bmw-s1000r-street-jerez-16

von in BMW, Sportler / Racing mit 1968 Views

BMW S1000RR Straßenversion in Jerez gesichtet

Für eine kleine Überraschung am vergangenen MotoGP Wochenende in Jerez sorgte BMW. Ganz ungeniert wurde die neue S1000RR als saftey bike präsentiert. Die Straßenversion wurde damit eigentlich eine Woche vor der „offiziellen“ Show in Monza der Öffentlichkeit vorgestellt. Mehr oder weniger, ein klein wenig Berechnung um die Spannung hochzuhalten steckt durchaus dahinter. Und die Fotos zeigen einiges mehr an Details als die bisherigen Schnappschüsse!

Amazon Shopping Tipps
Motorrad Katalog 2018
Motorrad Grand Prix Kalender 2018
Valentino Rossi Kalender 2018
WerbungBMW S1000RR Straßenversion in Jerez gesichtetBMW S1000RR Straßenversion in Jerez gesichtetBMW S1000RR Straßenversion in Jerez gesichtet

Wie das MCN Magazin berichtet, leistet der Motor 182 PS an der Kurbelwelle bei einem Trockengewicht von 189 kg. Das ist üppig, aber kein Spitzenwert. Soll es laut BMW (Amerika) auch nicht sein:

‘We intend to take the four Japanese head-on. We did not intend to build a motorcycle like Ducati does or KTM does. We wanted to build a mainstream motorcycle,’ sagt de Waal.

Todd Anderson, Marketing Chef, “It’s going to be very different than what people might expect from BMW. It won’t be a 1098 or RC8 kind of price, but much, much closer to where the Japanese are. We’re going right for the fat part of the market with this, and I think it’s going to change a lot of people’s opinions about the brand.”

Nachzulesen ist der komplette Artikel hier!

Also auf gut deutsch in Kurzform: BMW will gar nicht das extreme Übermotorrad bauen, was im Endeffekt keiner nutzen kann. Dafür spricht als Sicherheitsplus schon das komplexe ABS-System. BMW will nicht dieses Extrem wie KTM RC8 & Konsorten sondern ein Motorrad, wie es vom Großteil des Marktes gefordert wird. Und dieser fordert Motorräder wie Honda CBR, YamahaR1 & Co. Exakt in diese Richtung will nun auch BMW. Einen Schritt auf jüngereMotorradfahrer ist BMW schon gegangen mit den Zweizylindern. Was im Modellprogramm fehlt ist ein richtiger Sportler. Sportler, nicht Tourensportler oder andere Kompromisslösungen. Die ältere Käuferschicht schätzt genau das an BMW. Was aber nicht bedeutet, daß so zukunftsorientiert gewirtschaftet werden kann. Da muss man realistisch bleiben. Ergebnis dieser Marktanalyse ist nun die BMW S1000RR – das japanische Superbike aus Deutschland.

Bis weitere endgültige Fakten, Bilder und Berichte von BMW veröffentlicht werden bleibt auch dieses mal: Informationen stückchenweise!

Hier nun die Bilder der BMW S1000RR in Jerez:

Quelle: http://solomoto.es/

  • Bleibe immer informiert - mit unserem Newsletter!

    Durch die Anmeldung im Blog Newsletter gibt es automatisch eine E-Mail in dein Postfach, wenn neue Artikel veröffentlicht wurden - kostenlos & jederzeit kündbar!

    E-Mail-Adresse eingeben ➟ "Abonnieren" klicken ➟ fertig

    Wir geben deine E-Mail-Adresse weder weiter, noch gibt es nervige Werbung von uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.