BMW-R-1200-40-Jahre-Berlin-2

von in BMW, Unternehmen mit 1244 Views

BMW R 1200 R „40 Jahre Berlin“ versteigert

Mit dem Jubiläumsmotorrad „40 Jahre Berlin“ auf Basis des BMW Roadsters R 1200 R feierte BMW Motorrad 2009 nicht nur das 40-jährige Jubiläum der Produktion im Werk Berlin-Spandau, sondern unterstützte mit der Versteigerung des exklusiven Motorrads im November 2009 auf der Auktionsplattform eBay zugleich die Kinderrechtsorganisation Save the Children Deutschland e.V. Im Rahmen dieser Versteigerung erzielte die R 1200 R „40 Jahre Berlin“ schließlich einen Auktionserlös von 14.951 Euro. Der neue Besitzer heißt Stefan Thiel (53) aus dem Oldenburger Münsterland und war bereits bisher – mit Ausnahme einer einzigen Saison – immer Fahrer eines BMW Motorrads.

Die Übergabe der 80 kW (109 PS) starken und mit zahlreichen Sonderausstattungen wie einer verchromten Auspuffanlage, ABS, weißen Blinkern, Heizgriffen, Bordcomputer, niedriger Komfortsitzbank sowie dem Windschild Sport aufgewerteten und in Mojavebraun lackierten R 1200 R „40 Jahre Berlin“ erfolgte am 29. Januar 2010 durch den Leiter des BMW Motorrad Werks Berlin, Hermann Bohrer.

„Ich freue mich riesig auf mein neues Motorrad. Und ich bin stolz, dass mit dem Erlös der Auktion hier in Berlin Kinder unterstützt werden“, so Thiel.

Thomas Heilmann, Vorstandsmitglied von Save the Children Deutschland e.V., durfte im Gegenzug den Scheck in Höhe des vollen Auktionserlöses in Empfang nehmen:

„Ich freue mich für Herrn Thiel, aber vor allem für die Kinder, die wir mit unseren Projekten unterstützen können, herzlichen Dank!“

Save the Children (www.savethechildren.de) wurde bereits im Jahr 1919 gegründet und ist heute als größte unabhängige Kinderrechtsorganisation der Welt in mehr als 120 Ländern tätig. Die Schwerpunkte der Arbeit liegen in den Bereichen Schule und Bildung, Schutz vor Ausbeutung und Gewalt sowie Überleben und Gesundheit – auch und vor allem in Katastrophensituationen.

Der Erlös der Motorradauktion kommt dem von Save the Children unterstützten Projekt „Mitwirkung in Sicht“ von BildungsCent e.V. zugute. Dabei gehen junge, pädagogisch ausgebildete Akademiker als Coaches an Schulen und entwickeln gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie den Eltern Methoden für gewaltfreie Konfliktlösungen. Das Projekt stärkt durch frühzeitige Partizipation der Kinder auch ihre Rechte und fördert langfristig ein positives Schulklima.

Quelle & Bilder: BMW