BMW Concept Ninety - R 90 S 2013 (24)

von in BMW, Café Racer, Konzeptbikes, Motorrad-Umbauten, Video mit 8212 Views

BMW Concept Ninety – Neuauflage der BMW R 90 S

BMW Concept Ninety – Geist des Superbikes

Die BMW R 90 S in unser Hier und Jetzt holen – das war die Zielsetzung. Emotionalität und Inspiration, aber mit aktueller Technik, ohne mit zu viel Patos um sich zu werfen. BMW beschreibt das mit „Einklang von Mensch und Maschine – pur und emotional“.

Ola Stenegard, Leiter Fahrzeug Design dazu:

„Heute stehen BMW Motorräder für Funktion in Perfektion. Das haben wir uns hart erarbeitet und darauf sind wir sehr stolz. Aber wir wollen mehr: Mit dem BMW Concept Ninety wollen wir zeigen, wie reduziert und pur ein emotionales BMW Motorrad sein kann.“

Ergebnis ist ein sportlicher Boxer mit schönen Lösungen im Detail. Die Verwandtschaft zum Original wird durch Verkleidung, Tank, Sitzbank und Heck erkennbar. Ebenso typisch ist die Trennung der Proportionen des Motorrades in eine obere Ergonomie- und Aerodynamik-Verkleidung, gegenüber dem schwarz gehaltenen Motor- und Chassis-Bereich. Das sah damals gut aus und tut es auch heute noch.

Die Karosserie entstand dabei komplett in Handarbeit und besteht aus gebürstetem Aluminium. Farblich orientiert sich die Neuauflage am Original und trägt natürlich Orange, um an das „Daytona Orange“ der BMW R 90 S zu erinnern.

BMW Concept Ninety - R 90 S 2013 (17)

BMW Concept Ninety - R 90 S 2013 (16)

Optisch Retro, technisch aber auf Höhe der Zeit. So leuchtet der Frontscheinwerfer des BMW Concept Ninety mittels LED-Power. Optimalen Kontakt zum Motorrad bietet der dynamisch geformte Tank mit eingezogenem Kniebereich. Für die Prise Dynamik sorgt das ansteigende Heck mit leichter Keilform, für eine versammelte, kräftige Erscheinung der Concept Ninety.

Den Antrieb übernimmt ein luftgekühlter Zweizylinder-Boxermotor. Wie bereits oben angesprochen, optisch vom Rest der Maschine dank extra viel Schwarz abgegrenzt. Ein weiteres Highlight bilden die Krümmer und Endrohre und die gefräste Frontabdeckung des Motors und der Ventildeckel. Akzente dazu setzen die Felgen in gängigen Dimensionen. Neu sind auch die Brems- und Kupplungsarmatur, die Paralever-Strebe und auch der Luftfilter unterhalb der Sitzbank.