BMW ACC – Assistenzsystem mit Abstandsregelung

BMW erweitert das Angebot an komfortablen Funktionen mit einem Plus an Sicherheit: Die neue BMW Motorrad Active Cruise Control (kurz ACC) ist eine elektronische Geschwindigkeitsregelung mit Abstandsregelung und soll das Motorradfahren entspannter, aber gleichzeitig auch sicherer machen.

BMW Motorrad Active Cruise Control – ACC im Detail

ACC ist ein neuartiges Assistenzsystem und wurde in Zusammenarbeit mit Bosch entwickelt. Die neue ACC bietet maximalen Komfort für den anspruchsvollen Tourenfahrer, indem eine automatische Regulierung der Geschwindigkeit und des Abstands zum vorausfahrenden Fahrzeug realisiert wird.

Das System regelt bei der Reduzierung des Abstandes zum vorausfahrenden Fahrzeug automatisch die Fahrgeschwindigkeit und stellt den vom Fahrer definierten Abstand wieder her. Einstellbar ist ACC über einen Taster am Lenker in drei verfügbaren Stufen. Die individuellen Einstellungen werden im Display angezeigt.

Desweiteren verfügt das neue ACC-Systen über zwei wählbare Varianten für das Regelverhalten: komfortabel oder dynamisch. Beschleunigung und Verzögerung werden je nach Einstellung unterschiedlich beeinflusst. Ebenfalls möglich ist es, die Abstandsregelung zu deaktivieren, um wie gewohnt den Tempomat (Dynamic Cruise Control = DCC) zu nutzen.

Bei Kurvenfahrt wird die Geschwindigkeit durch ACC im Bedarfsfall automatisch reduziert und eine komfortable Schräglage angestrebt. Nimmt die Schräglage weiter zu, wird die Brems- und Beschleunigungsdynamik vom System begrenzt, um ein stabiles Fahrverhalten beizubehalten, ohne den Fahrer durch abruptes Bremsen oder Beschleunigen zu verunsichern.

Beim BMW Motorrad Active Cruise Control handelt es sich um ein Fahrerassistenzsystem, das die Verantwortung beim Fahrer belässt und ihm die Möglichkeit erhält, stets selbst eingreifen zu können. Auch deshalb, weil die neue ACC nur auf fahrende Fahrzeuge reagiert. Stehende Fahrzeuge – etwa an einem Stauende oder an einer Ampel – werden nicht berücksichtigt. Hier muss der Fahrer selber bremsen.

Quelle & Fotos: BMW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.