Bike-Farm Melle gewinnt European Biker Build-Off 2022 mit Custombike auf Basis einer 2022er Indian Chief.

2022cbs7

Beim Finale des Biker Build-Off Wettbewerbs hat sich die Bike-Farm Crew mit ihrer Indian Chief „Purple Haze“ souverän gegen den Konkurrenten Harley-Davidson Bielefeld durchgesetzt und damit die begehrte Trophäe ins niedersächsische Melle geholt.

Am vergangenen Wochenende fand die traditionsreiche Custombike Show statt – und mit ihr der European Biker Build-Off, Höhepunkt des Events in Bad Salzuflen. Bei dem erstmals 2007 ausgerufenen Wettbewerb treten zwei Teams mit je einem Showbike gegeneinander an und haben drei Tage Zeit, ihr Bike live unter den Augen der Messebesucher fertigzustellen. 

Die diesjährigen Kontrahenten stammen beide aus der Region, was den Battle umso spannender machte: Reibchen + Stegemann, Harley Davidson-Vertragshändler aus Bielefeld, und die Bike-Farm, Indian Motorcycle Vertragshändler aus dem nur 30 km entfernten Melle.

Von Freitag bis Sonntagmittag konnte auf der Showbühne die Entstehung zweier außergewöhnlicher Custombikes verfolgt werden. Um 13 Uhr hieß es dann: Judgement Day. 

Mit 529 zu 179 Stimmen kürte das Publikum die „Purple Haze“ der Bike-Farm zum klaren Sieger. 

 

„Ein klassischer Long-Fork-Chopper auf Basis der 2022er Indian Chief! Absolut begeisternd, was die Bike-Farm Crew hier erschaffen hat. Mit diesem Bike wird in radikaler Konsequenz die Saat zum Blühen gebracht, die den Kern der aktuellen Chief Baureihe ausmacht“, so Ola Stenegärd, Director of Product Design bei Indian Motorcycle: „Der Spirit von damals, kombiniert mit der Technik von heute.“

So wurde die „Purple Haze“ nicht nur komplett um den aktuellen luftgekühlten Thunderstroke 116-Motor konstruiert, sie bietet auch weiterhin alle Funktionen der original Chief Dark Horse, aus der sie hervorgegangen ist: Von ABS bis GPS-Navigation, gesteuert über den Touchscreen des klassischen Rundinstruments, das sich nun mittig im überarbeiteten Chieftain Tank befindet. Auch Fußrasten- und Bremsanlage wurden in überarbeiteter Form vom Original-Bike übernommen. 

Den Rahmen mit satten 48 Grad Rake fertigte die niederländische Schmiede VG Motorcycle Specials, alle weiteren Bauteile sind Eigenanfertigungen der Bike-Farm Crew: Sämtliche Blechteile wie die Tankabdeckung mit integriertem Instrument und GPS Sender oder der Fender entstanden genauso in-house wie Sissy-Bar, Sitzbank, Räder, Lenker, Sekundärantrieb, Ansaugtrakt und Abgasanlage. Selbst die dichtungslose, ölfreie Gabel, deren teflongeschmierte Gleitrohre per Progressive Suspension Cartridge ein- und ausfedern. Um die Chromoberflächen kümmerte sich schließlich Lange Metallveredelung, die Finalisierung des Lacks übernahm traditionell Vossi Lackcenter Melle.

„Das gesamte Bike entstand innerhalb von nur acht Wochen“, wie Werkstattleiter Tristan Frische erzählt. „Wir haben mit vier Mann Tag und Nacht geschraubt, gedengelt und gedreht. Umso mehr freuen wir uns über diesen Titel.“ 

Nicht nur alle elektronischen Features wurden beibehalten, sondern auch die Zulassungsfähigkeit inklusive Euro 5. Dieses Traumbike wird also bald ganz regulär auf öffentlichen Straßen zu sehen sein. Wer sich nun inspiriert sieht, seinen eigenen Chief Langgabler zu bauen: Der VG-Rahmen ist ab sofort bei Indian Motorcycle Melle bestellbar,
die Chief natürlich auch bei allen anderen Händlern.

###

Mehr Informationen über Indian Motorcycle auf www.indianmotorcycle.de, Facebook und Instagram.

ÜBER BIKE-FARM MELLE

Was 1987 in einer Scheune mit ein paar Freunden begann, ist zu einem großen Unternehmen mit hoch spezialisierten Mitarbeitern gewachsen. Seit 2019 offizieller Indian Motorcycle Händler, dreht sich bei der Bike-Farm auf 2.000 Quadratmetern alles um American-V-Twins. In einer ständig wechselnden Ausstellung werden vor Ort entstandene Custom-Bikes gezeigt, die in internationalen Wettbewerben immer wieder Bestnoten erhalten. 

ÜBER INDIAN MOTORCYCLE®

Indian Motorcycle ist America’s First Motorcycle Company®. Gegründet im Jahr 1901, hat Indian Motorcycle die Herzen von Motorradfahrerinnen und Motorradfahrern auf der ganzen Welt erobert und sich als eine der legendärsten und ikonischsten Marken Amerikas verdient gemacht – durch konkurrenzlose Renndominanz, technisches Können, zahllose Innovationen und Branchenneuheiten. Heute wird dieses Erbe und diese Leidenschaft unter neuer Markenführung wiederbelebt. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie bitte www.indianmotorcycle.de.

 

INDIAN® und INDIAN MOTORCYCLE® sind eingetragene Warenzeichen von Indian Motorcycle International, LLC. Tragen Sie immer einen Helm, Schutzkleidung und eine Schutzbrille und bestehen Sie darauf, dass Ihr Beifahrer dasselbe tut. Fahren Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und Ihrer eigenen Fähigkeiten. Lesen, verstehen und befolgen Sie Ihre Betriebsanleitung. Fahren Sie niemals unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert