bmw_gs_18

von in Adventure / Reiseenduro, BMW mit 1321 Views

30 Jahre BMW GS – eine Erfolgsgeschichte

Nach großen Erfolgen im Endurosport  hatte der bayerische Motorrad-Hersteller BMW mit der GS-Baureihe 1980 erstmals ein Geländemotorrad mit großvolumigem Boxermotor  und Einarmschwinge auf den Markt gebracht. Dem ersten Modell BMW R 80 G/S mit dem klassischen Zweiventil-Boxermotor und einer Monolever-Schwinge folgten 1988 Modelle, die eine Paralever-Schwinge aufwiesen und ab diesem Zeitpunkt auch mit 1000 cm³ (R 100 GS) lieferbar waren. Später kamen Reiseenduros  mit dem moderneren Vierventil-Boxermotoren sowie Einzylinder- und Zweizylinder-Reihenmotoren auf den Markt. Das Buchstabenkürzel GS stand zunächst für „Gelände/Sport“, später für „Gelände/Straße“.

Amazon Shopping Tipps
Motorrad Katalog 2018
Motorrad Grand Prix Kalender 2018
Valentino Rossi Kalender 2018
Werbung30 Jahre BMW GS - eine Erfolgsgeschichte30 Jahre BMW GS - eine Erfolgsgeschichte30 Jahre BMW GS - eine Erfolgsgeschichte

Seit 2006 wurde die Modellpalette weiter optimiert um gegenüber der Konkurrenz besser aufgestellt zu sein. Neben mehr oder weniger geländetauglichen Modellen der BMW G 650-Modellbaureihe (als nicht eben günstige Enduro, Scrambler und Supermoto erhältlich) hatte BMW mit der HP2 eine reinrassige Enduro produziert. Diese war  gegenüber der schwereren GS-Reiseenduro nicht wirklich tourentauglich, dafür fast ausschließlich für den sportlichen Geländeeinsatz konzipiert und daher als Sportmotorrad der gehobenen Preisklasse zu betrachten. Ab 2008 brachte BMW mit der G 450 X eine neue leichte Sportenduro auf den Markt. Außerdem sind die neuen Modelle der F 650 GS und F 800 GS mit Reihenzweizylinder eingeführt worden. Die  F 650 GS führt den Namen der Einzylinder fort, überzeugt aber mit mehr Leistung und besserer Fahrbarkeit.

Rückblickend stellt die GS-Baureihe damit ein Urgetein in der Motorradgeschichte dar. Über Jahre immer wieder konsequent erneuert, trägt Sie den Status  „Verkaufsschlager“ nicht grundlos. Der Erfolg stellte sich nicht zuletzt auch durch mangelnde Angebote der anderen Hersteller ein, über kurz und lang führte damit selten ein Weg an der GS vorbei. Probleme der Neuzeit (wie das merkwürdige Teilintegral-ABS) konnten dem Ruf nicht nachhaltig schaden. So geht die GS mit Boxermotor nun in ihr 30stes Jahr, Glückwunsch!

Galerie: Rückblick 30 Jahre BMW GS

Galerie 30 Jahre BMW GS

Galerie 30 Jahre BMW GS

Quelle & Bilder: BMW, wikipedia, motoblog.it

  • Bleibe immer informiert - mit unserem Newsletter!

    Durch die Anmeldung im Blog Newsletter gibt es automatisch eine E-Mail in dein Postfach, wenn neue Artikel veröffentlicht wurden - kostenlos & jederzeit kündbar!

    E-Mail-Adresse eingeben ➟ "Abonnieren" klicken ➟ fertig

    Wir geben deine E-Mail-Adresse weder weiter, noch gibt es nervige Werbung von uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.