Yamaha stellt neuen Stadtroller Majesty S 125 vor

Yamaha Majesty S XC125R 2014 (10)

Yamaha Majesty S 125 Highlights

  • Attraktiver, funktionaler und erschwinglicher Stadtroller mit 125 ccm
  • Kompakte, praktische und dynamisch gestaltete Verkleidung
  • Natürliche und ergonomisch günstige Sitzhaltung
  • Großzügiger und flacher Trittbrettbereich
  • Sicherer Halt im Stand
  • LED-Positionsleuchten und LED-Rücklicht
  • Modernes Cockpit mit drei Anzeigenbereichen
  • Stauraum unter der Sitzbank für Integralhelm und kleinere Utensilien
  • Staufach und praktischer Befestigungshaken vor dem Fahrer

Technik im Detail

Für einen flotten Vortrieb sorgt im Majesty S eine überarbeitete Version des bewährten OHC-Vierventilmotors mit 125 ccm Hubraum und Flüssigkeitskühlung, der ursprünglich für den Yamaha Xenter entwickelt wurde. Dieses Triebwerk stemmt schon bei kleiner Drehzahl reichlich Drehmoment auf die Kurbelwelle und sorgt mit einem kraftvollen Ampelstart dafür, dass der Fahrer im Stadtverkehr die Nase vorn hat.

Darüber hinaus gewährleistet das hoch effiziente Einspritzsystem einen äußerst sparsamen Kraftstoffverbrauch. Damit arbeitet der Majesty S nicht nur wirtschaftlich, sondern dank der Ausgleichswelle auch sehr laufruhig. Ein wartungsarmes, stufenloses CVT-Getriebe trägt ebenfalls zur unkomplizierten Fortbewegung im Stadtverkehr bei.

Yamaha Majesty S XC125R 2014 (8)

Die guten Fahreigenschaften des Majesty S sind nicht zuletzt der neuen Hinterradfederung mit horizontal liegendem Federbein zu verdanken. Zum einen sorgt diese Konzeption für eine Zentralisierung der Massen und somit für verbesserte Handlingeigenschaften und gesteigerte Agilität, zum anderen trägt die Radaufhängung zur stabilen Straßenlage bei. Dank der progressiv arbeitenden Hebelanlenkung des Federbeins bietet der Majesty S zudem einen überragenden Fahrkomfort selbst auf schlechten Straßen.

Der Majesty S zeigt einige technische Details, die sonst nur an wesentlich teureren Modellen zu finden sind und das außergewöhnlich günstige Preis-Leistungsverhältnis unterstreichen. Ein Beispiel ist die 267 Millimeter große Bremsscheibe im Wave-Design vorn, die zusammen mit der Festsattelbremszange für eine sehr gute Verzögerung sorgt. Am Hinterrad arbeitet eine gut dosierbare, 245 Millimeter große Scheibenbremse – ebenfalls im Wave-Design.

Die 13 Zoll großen Gussräder passen perfekt zum attraktiven Auftritt und der hochwertigen Optik des neuen Majesty S. Das Fünfspeichen-Design sieht nicht nur schick aus, die Leichtbauweise reduziert auch das Gewicht der ungefederten Massen. Damit tragen die Räder zum guten Fahr- und Ansprechverhalten sowie zum überragenden Fahrkomfort bei.

Yamaha Majesty S XC125R 2014 (7)

Halten wir kurz fest:

  • Sparsamer und spontan ansprechender Viertakter mit 125 ccm und Flüssigkeitskühlung (8,8 kW bei 7.500/min)
  • Horizontal liegendes Federbein mit progressiver Hebelanlenkung
  • Seitlich platzierter Kühler
  • Leichte 13-Zoll-Gussräder im Fünfspeichen-Design
  • Große Bremsscheiben vorn (267 mm) und hinten (245 mm) im Wave-Design
  • Solide Fahrstabilität bei Höchstgeschwindigkeit, leichtfüßig und wendig im Stadtverkehr

Farben:

  • SW (Silky White)
  • MT1 (Mat Titan)
  • SMX (Midnight Black)

Technische Daten:

Motor
Motortyp1-Zylinder-Motor, Flüssigkeitsgekühlt, 4-Takt, OHC, 4 Ventile
Hubraum125 ccm
Bohrung x Hub52,0 mm x 58,7 mm
Verdichtung11,0 ± 0,4 : 1
Leistung8,8 kW (12 PS) 7.500 bei /min
Drehmoment11,6 Nm bei 7,000 /min
SchmierungNasssumpf
GemischaufbereitungBenzineinspritzung
ZündungTransistor
StartsystemElektrisch
GetriebeKeilriemen-Automatik
Fahrwerk
Federung vornTelegabel
Federweg vorn79 mm
Federung hintenSchwinge
Federweg hinten93 mm
Bremse vorn1 Scheibe, Ø 267 mm Wave-Design Scheibe
Bremse hinten1 Scheibe, Ø 245 mm Wave-Design Scheibe
Reifen vorn120/70-13
Reifen hinten130/70-13
Abmessungen
Gesamtlänge2.030 mm
Gesamtbreite715 mm
Gesamthöhe1.295 mm
Sitzhöhe795 mm
Radstand1.405 mm
Bodenfreiheit93 mm
Gewicht, fahrfertig, vollgetankt148 kg
Tankinhalt7,4 Liter

Quelle: Hersteller