Yamaha MT-09 Dreizylinder 2014-1

von in 2014, Naked Bike / Allrounder, Video, Yamaha mit 8836 Views

Yamaha MT-09: Nächste Generation der MT-Modellreihe

Yamaha MT-09 2014 Foto Show

Galerie Yamaha MT-09

Galerie Yamaha MT-09

Videos zur MT-09

Bilder: Hersteller

  • Bleibe immer informiert - mit unserem Newsletter!

    Durch die Anmeldung im Blog Newsletter gibt es automatisch eine E-Mail in dein Postfach, wenn neue Artikel veröffentlicht wurden - kostenlos & jederzeit kündbar!

    E-Mail-Adresse eingeben ➟ "Abonnieren" klicken ➟ fertig

    Wir geben deine E-Mail-Adresse weder weiter, noch gibt es nervige Werbung von uns!

10 Antworten

  1. Mir persönlich gefällt die mt09 sehr gut was mich
    leider stört das sie nicht mit einem voll einstellbarem Fahrwerk ausgestattet wurde.
    Kommt dann wahrscheinlich ein Jahr später als
    MT 09 R version.LEIDER

  2. Warum werden neue Motorradmodelle nicht mal anstatt des dreckigen Kettenantriebs mit einem sauberen und wartungsarmen
    Zahnriemenantrieb ausgestattet? Dieses schon von einigen wenigen anderen Herstellern angebotene Hinterradantriebskonzept würde der neuen MT09 mit Sicherheit gut stehen und zusätzlich neue Kunden für dieses Modell gewinnen.

  3. Ich fahre eine TDM 900 von 2003 mit 42000km und denke die MT o9 könnte
    ein Ersatz sein . Die Koffer fehlen und der Tank ist zu klein!!

  4. Die MT-09 find ich klasse, wie übrigens die ganze MT-Reihe von Yamaha. Hebt sich charakterlich wohltuend von den meisten(!) restlichen Japanprodukten ab. Dieser ganze 4 Zylinder-Käse langweilt nur noch, besonders mit Hubräumen unter 1000ccm. Wie die Zulassungszahlen von BMW, Ducati, KTM u.Triumph auch belegen, geht die 4 Zyl.-Ära eh in Richtung Keller. Yamaha geht da schon den richtigen Weg… um Monster, MV´s und Street-Triple Paroli zu bieten. Zur Optik: Rahmen,Schwinge, Auspufftopf… prima gemacht. Von der Störungsfreiheit & Zuverlässigkeit bin ich von ital.Krädern jetzt nicht wirklich überzeugt. Wenn sich die 09 jetzt noch knackig fahren lässt, …mal die ersten Tests abwarten,.. dann wird das Teil auch gut verkauft.

  5. Tja „Marketing“ ist alles, das virale Pflänzchen will schließlich gegossen werden. Der Reiz von Yamaha verflog bei mir mit den ersten 1-2 Generationen der R1, oder den alten TZ-Modellen. Dabei hatte ich nun auch schon vier Mopeds von Yamaha (DT80LC2, XT660X, FZR600R, Fazer 600), aktuell noch eine (XJR1300SP). Von der Qualität gibt es nichts zu meckern, aber irgendwie waren die Motorräder vor 10-15 Jahren einfach wertiger und reizvoller. Ich denke durch das ganze Analysieren eines Marktes und den Entscheidungen von wahrscheinlich nicht wirklich innigen Verantwortlichen in der Chef-Etage, verkommt hier nur noch ein Produkt wie jedes andere. Verstehen tu ich’s irgendwo, aber akzeptieren nicht. Nicht solange es andere besser machen.

  6. Ganz ehrlich, mich interessiert das ganze Marketing- / Technikgebrabbel nicht mehr. Geschmiedete Kolben, Ventilwinkel, 12 Loch Düsen, Verdichtung usw. – was bringen mir solche Infos? Am Ende zählt nur eins: Macht das Ding Spaß, wenn ich draufsitze?

    Für mich ist die Kiste wieder mal nichts, da die Japaner seit zig Jahren nur noch solche langweiligen 4 Zylinder bauen, die sich nur in ein paar Kubikzentimetern unterscheiden. Wann kommt mal wieder ein richtiger Kracher, der die _Emotionen_ der Kunden anspricht? Für so etwas muss man heute z.B zu Ducati oder KTM gehen.

    • Schon toll wenn hier über ein 4 Zylinder mopped gemeckert wird, oder hab ich was bei bill falsch verstanden?
      Ich finde das mopped für diesen preis klasse , ob der tank zu klein ist wird der spätere Verbrauch zeigen , was es später für Varianten gibt zeigt die Zeit.
      Wenn ich mir ein neues Motorrad kaufen wollte würde sie auf jeden Fall in die engere kommen, mal sehen was die Mitbewerber tun .

  7. Mit der MT-09 hat Yamaha jetzt sogar Konkurrenz aus eigenem Haus.Die Entscheidung zwischen FZ8 und MT-09 wird nicht einfach sein,befürchte ich.
    Jedenfalls liegen die Beiden ja nicht nur Preis und leistungsmäßig sehr eng beieinander.Ob das geringe Leisungsplus,die rund 20 Kg weniger,der etwas geringere Preis und die angeblich besseren und lineareren Drehmomentwerte der MT-09 ausreichen um die FZ8 alt aussehen zu lassen,wird sich zeigen.
    Austattungsmäßig die MT-09 gleich mit konifiziertem Lenker und einer Ganganzeige auszustatten war eine weise Entscheidung,aber die Optik der MT-09 ist bei weitem nicht ganz so gut gelungen,wie bei der FZ8,aber dass ist ist ja Geschmacksache,
    aber in meinen Augen ist die seltsame Anbringung der Armaturen und der Heckleucht nicht der Weisheit letzter Schluß…

  8. Da bin ich erstmal beruhigt, daß es auch anderen so geht Bestimmt ein tolles Gerät zum Fahren, aber in den heutigen Zeiten wo alle etwas besonderes suchen (siehe Café Racer & Co), ist das Ergebnis eben fad. Nicht umsonst feilen die Bayern ewig an ihren GS-Boxern um dieses gewisse „Etwas“ den Kunden zu vermitteln. Die MT-09 ist etwas FZ6, FZ8 und etwas Triumph. Aber nichts zum unruhig auf dem Stuhl hin- und herrutschen. Zum Glück kein Eisenschwein wie der letzte Versuch mit dem populären „Adventure“ (XT1200Z), oder einfach Abenteuer wie’s der Deutsche sagt Wir werden sehen, wie sich die Geschichte entwickelt.

  9. Von Technik mögen die Japaner ja was verstehen, konzeptionell scheint mir die MT 09 durchaus schlüssig. Was das Styling angeht, ist das Adjektiv „gewöhnlich“
    allerdings die völlig falsche Umschreibung.
    „Unterirdisch“ trifft eher den Kern des Übels.
    Design können sie halt nicht (mehr)!
    Eigendlich schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.