honda-hornet-600-2011

von in Honda, Naked Bike / Allrounder mit 1866 Views

Honda Hornet 600 2011: behutsam modellgepflegt

Für den 2011er Jahrgang präsentiert sich die Honda Hornet 600 behutsam modellgepflegt. Die Lampenmaske wurde einem Facelift unterzogen. Scheinwerfer und neue Instrumenteneinheit mit Digitaltachometer finden nun gemeinsam in einer neuen, aerodynamischen Einheit Platz und unterstreichen das moderne, gleichwohl praxisgerechte Hightech-Image.

Die Heckpartie wurde einem Redesign unterzogen und schlanker, die Sitzbank weist nun einen Halteriemen (vorher Halteriffe) für den Beifahrer auf. Neue Farben betonen den sportlichen Streetfighter-Look.

Die erste Hornet 600, die 1998 auf den Markt kam und deren Antriebstechnik noch auf der CBR600F (PC25) basierte, glänzte bereits mit der ihr eigenen Mischung aus sportlicher Performance, extravagantem Auftritt sowie leichtem Handling.

Auch praxistaugliche Kraftentfaltung, ausreichend Komfort und gute Manieren trugen zur Beliebtheit bei. Angesprochen wurden Käufer auf der Suche nach einem alltagstauglichen Motorrad mit modernem Styling, das lustvollen Fahrspaß ermöglicht. Günstiger Preis und moderater Unterhalt trugen mit zum Erfolg auf vielen europäischen Märkten bei.

honda-hornet-600-2011-2

Honda ließ der Hornet 600 über die Jahre gezielte Modellpflege-Maßnahmen angedeihen. 2000 wurde ein größeres 17-Zoll-Vorderrad verbaut, 2003 die Tankkapazität erhöht. 2007 folgte dann die umfassende, fast revolutionäre Überarbeitung, mit extrovertiertem Styling, neuem Motor aus der CBR600RR (PC40) sowie komplett neuem Aluminium-Fahrwerk, modernen Sicherheitsfeatures sowie optimierter Umwelttechnik. 2009 trugen dezente Styling-Retuschen sowie verstellbare Federelemente dazu bei, dass die Hornet sich in ihrer Klasse als Trendsetter bis heute erfolgreich behaupten konnte.

honda-hornet-600-2011-3

Merkmale

  • Neues, schlankes Heck-Design. Sitzbank-Halteriemen statt Haltegriffe. Sitzbankschloss neu positioniert.
  • Neues Design für die Lampenverkleidung, Scheinwerfer und Instrumentenblock in einer Einheit.
  • Neues Cockpit mit digitalen Anzeigen. Drehzahlmesser mit LCD-Balken, LCD-Tacho, doppeltem Tageskilometerzähler, Benzinstandanzeige und Zeituhr.
  • Neue Farbvarianten für 2011: Pearl Sprint Yellow sowie Pearl Cool White.
  • Alltagstaugliche Spitzentechnik, günstiger Benzinverbrauch, geringer Wartungsaufwand, hohe
  • Zuverlässigkeit, vielfältige Einsatzmöglichkeiten.
  • Modernes Vierventil-Vierzylinder-Triebwerk aus CBR600RR; passend zum Streetfighter-Charakter mit sportlich knackiger Performance, jedoch gezielt für stärkeres Drehmoment im unteren und mittleren Bereich modifiziert.
  • auch in gedrosselter Version mit 25 kW (34 PS) erhältlich.
  • PGM-FI Elektronische Kraftstoffeinspritzung für beste Laufkultur und sparsamen Kraftstoffkonsum; HECS3-Katalysatorsystem mit Lambdasonde für niedrige Emissionen.
  • Combined ABS optional erhältlich, dann in Verbindung mit Dreikolben-Bremszangen vorne.
  • Vorderrad-Telegabel in Upside-Down-Bauweise mit 41 mm Gleitrohr-Durchmesser und verstellbarer Dämpfer-Zugstufe.
  • Hinterradaufhängung mit Monoshock-Stoßdämpfer, 7-fache Verstellung der Federbasis und verstellbare Zugstufen-Dämpfung.
  • Mono-Backbone-Rahmen aus Aluminiumguss, stabil und leichtgewichtig. Der Motor übernimmt eine mittragende Funktion.
  • Multireflektor-Klarglas-Scheinwerfer, Scheibe aus gewichtsparendem Polycarbonat.
  • Niedrige Sitzhöhe (800 mm), die auch kleineren Fahrern und Fahrerinnen erlaubt, mit den Füßen sicher den Boden zu erreichen.
  • Breite Niederquerschnitt-Bereifung auf Fünfspeichen-Aluminiumgussfelgen; für aggressiven Streetfighter-Look, präzises Handling und sichere Haftung in Schräglage.
  • Low-Slung-Auspuffsystem für niedrige Schwerpunktlage und Zentralisierung der Massen, für gut kontrollierbares Fahrverhalten und easy Handling. Kurze Überhänge an Front und Heck tragen zu leichter Fahrzeugbeherrschung bei.

Styling

Die Hornet 600 2011 ragt mit unverwechselbarem Streetfighter-Look aus der Masse heraus. Die sportlich aggressive Lilienführung ist zugeschnitten auf Fahrer und Fahrerinnen, die Wert auf Stil und Design legen und den selbstbewussten Auftritt zu schätzen wissen.

honda-hornet-600-2011-4

Das muskulöse Bodywork fasziniert mit Eyecatcher-Appeal und sportlich sehniger Ausstrahlung. Sorgfältig komponiert auch die Zutaten: Heck mit einer beeindruckender LED-Rücklichteinheit, Lampenverkleidung mit modernem Multireflektor-Scheinwerfer.

honda-hornet-600-2011-5

Die nee Instrumenteneinheit harmoniert bestens mit dem extravaganten Design der Hornet 600. Das Cockpit informiert mittels LCD-Balken-Drehzahlmesser, LCD-Tachometer, doppeltem Tageskilometerzähler, Benzinstandanzeige und Zeituhr.

Motor

Der flüssigkeitsgekühlte, kompakte Vierzylindermotor wurde gleichzeitig mit dem renntauglichen Vierventil-Aggregat der CBR600RR (PC40) entwickelt. Speziell abgestimmt, mit reichlich Durchzugskraft im unteren und mittleren Bereich, wird mühelose und dynamische Beschleunigung aus allen Drehzahlbereichen ermöglicht.

honda-hornet-600-2011-6

Geschmeidige Laufkultur und genügsamer Benzinverbrauch sind dank der elektronischen PGM-FI Kraftstoffeinspritzung garantiert. Die Hornet 600 überzeugt dank geregelter Katalysatortechnik auch in punkto Abgasreinigung mit geringstmöglichen Emissionen.

honda-hornet-600-2011-7

Der unter dem Motor platzierte Lowslung-Auspuff trägt zur Zentralisierung der Massen und damit entscheidend zum kurvenfreundlichen Handling bei. Hornet 600-Fahren ist gleichbedeutend mit ungetrübtem Motorradspaß und leichtfüßiger Kurvendynamik.

honda-hornet-600-2011-8

Chassis

Die Hornet 600 besticht mit unkomplizierter Fahrbarkeit und spielerischen Handling, das Beherrschen der Maschine fällt ausgesprochen leicht. Einsteiger und Führerschein-Neulinge wie auch bereits erfahrene Windgesichter fühlen sich damit auf Anhieb sicher und vertraut. Zum Wohlgefühl tragen auch die problemlose Bedienung sowie die niedrige Sitzposition bei.

honda-hornet-600-2011-9

Ein Mono-Backbone-Rahmen aus Gussaluminium bildet das Rückgrat für das sichere und unproblematische Fahrvergnügen. Eine Upside-Down-Gabel und die Aluminiumschwinge mit Monoshock-Federung gewährleisten stets optimale Straßenlage und dynamischen Fahrspaß.

Die Federung lässt sich vorne wie hinten wunschgemäß einstellen. Seit dem Update zum Modelljahrgang 2009 lässt sich an der Hornet 600 sowohl die Federvorspannung als auch die Dämpfer-Zugstufe am Hinterrad-Stoßdämpfer der jeweiligen Belastung anpassen, etwa im Zweipersonenbetrieb oder mit Gepäck. Die 41 mm starke Gabel mit Kartuschen-Dämpfer weist eine verstellbare Zugstufen-Dämpfung auf und lässt sich so ebenfalls auf den persönlichen Geschmack des Fahrers oder der Fahrerin einstellen.

honda-hornet-600-2011-10

Die Hornet 600 rollt auf für einen Streetfighter standesgemäß breiten Supersport-Reifen, die auf Fünfspeichen-Gussfelgen aufgezogen sind. Neben beeindruckender Optik werden damit vorbildliche Geradeauslauf-Eigenschaften sowie beruhigender Grip bei sportlichen Schräglagen sichergestellt. Eine Doppelscheibenbremse vorne und eine Einfachscheibe hinten bewirken erstklassige Verzögerung. Zusätzlich kann die Hornet 600 optional mit einem Combined ABS-System ausgestattet werden. Perfekte Bremskontrolle und beruhigend sichere Bremskraftverteilung werden damit unter allen Bedingungen garantiert.

honda-hornet-600-2011-11

Farben

Der 2011er Modelljahrgang der Hornet 600 ist in drei Farbtönen erhältlich. Neu sind die Farben Pearl Sprint Yellow sowie Pearl Cool White. Das High-Quality-Finish der Lackierung kontrastiert ansehnlich mit dem mechanischen Look des Triebwerks in Axis Grey Metallic.

  • Pearl Sprint Yellow (neu)
  • Pearl Cool White (neu)
  • Pearl Nightstar Black

honda-hornet-600-2011-13

honda-hornet-600-2011-14

Quelle & Bilder: Honda