Yamaha_XT1200Z_2010

von in Adventure / Reiseenduro, Yamaha, Zubehör mit 6120 Views

Yamaha XT1200Z Super Ténéré Werkszubehör

Off-Road Besonderheiten

Die Super Ténéré verkörpert eindeutig auch die Paris-Dakar Legende. Das unterstreichen auch eine Vielzahl von Off-Road-Details, die man ihr mit auf den Weg gegeben hat.

An erster und wichtigster Stelle zu nennen sind hier die Aluminium-Speichenräder mit Schlauchlosreifen, vorn in der Dimension 110/80/19, hinten in 150/70/17. Die Vorderrad-Felge hat zwei Doppel-T-Falzen, die die L-förmigen Speichen aufnehmen. Dieses Doppelfalz-System erlaubt die Verwendung von gewinkelten Speichen, die eine maximale Widerstandsfähigkeit beim Off-Road-Einsatz bieten und für den Straßeneinsatz die notwendige Stabilität. Die breitere Hinterrad-Felge hat nur eine Einzelfalz.

Yamaha XT1200Z Super Tenere 2010 (27)

Die Position des Lenkers wurde so gewählt, dass der Fahrer beim Fahren im Gelände sowohl stehend als auch sitzend eine optimale und komfortable Haltung einnehmen kann. Die Handprotektoren am Lenker gehören zur Serienausstattung. Die Fußrasten haben hohle Gummieinsätze. Beim Fahren im Sitzen sorgen diese für eine komfortable Auflage des Fußes auf den Rasten. Wenn man stehend fährt, werden die Einsätze durch das Gewicht zusammengedrückt und der Stiefel bekommt den vollen Kontakt zur Fußraste und damit die im Gelände so wichtige zusätzliche Kontrolle.

Die Super Ténéré ist außerdem serienmäßig mit einem Motorschutz ausgestattet und der hintere Rahmen wurde im Hinblick auf die zusätzliche Belastung mit Beifahrer sowie Packtaschen und Gepäck verstärkt.

Touring Überlegungen

Die Super Ténéré ist ein fantastisches Off Road Motorrad, gleichzeitig aber auch ein herausragender Wo-immer-man-hinwill-Langstrecken-Tourer. Sein 23-Liter fassender Kraftstofftank sorgt für große Reichweiten. Die Höhe der Sitzposition lässt sich einstellen (845-870 mm) und somit auf die Statur des Fahrers anpassen. Das Gleiche gilt für die Position der Verkleidungsscheibe. Auch ein 12 Volt-Anschluss zählt zur Serienausstattung und ist sehr hilfreich für den Anschluss eines Navigationsgerätes oder Handys. Ein wichtiges Merkmal für Tourenfahrer ist außerdem der serienmäßig vorhandene Hauptständer.

Die Scheinwerfer haben kraftvolle doppelte Projektionsbirnen. Anders als konventionelle Birnen mit separaten Glühdrähten für Abblendlicht und Fernlicht haben die Projektionsscheinwerfer ein durch Magnetschaltung betätigtes Element, das sich beim Betätigen des Lichtschalters auf- oder abwärts bewegt und somit das Licht steuert.