Yamaha MT-07 2014 (45)

von in 2014, Naked Bike / Allrounder, Yamaha mit 14147 Views

Yamaha MT-07 2014 – Neuer Mittelklasse-Zweizylinder

Yamaha MT-07 mit Crossplane-Technologie

Crossplane sorgt für eine Harmonie der inneren Kräfte des Motors. Der Verbrennungsdruck oberhalb der Kolben ist perfekt auf die Pleuel, Masse und die Auslegung der Kurbelwelle abgestimmt. Durch diese ausgewogene Konzeption der oszillierenden und rotierenden Massen mit den Verbrennungskräften entsteht ein Drehmomentverlauf, den der Fahrer nachdrücklich spürt und leicht kontrollieren kann.

Bei einem Reihenmotor mit zwei Zylindern gelingt diese Charakteristik mit Hilfe einer Kurbelwelle, die mit einem Hubzapfenversatz von 270 Grad für eine ungleichmäßige Zündfolge sorgt. Diese Konzeption hat sich schon bei den Modellen TDM900 und der XT1200Z bewährt.

In der MT-07 trifft diese Motorauslegung erstmals auf ein extrem geringes Gewicht. Zur Leistungscharakteristik gesellen sich sanfte Vibrationen und ein tiefer Sound aus dem kurzen Schalldämpfer -> Stichwort „Emotionen“.

Yamaha MT-07 2014 (17)

Yamaha MT-07 2014 (28)

Um das gesamte Potential der linearen Drehmomententfaltung ausschöpfen zu können, stimmten die Ingenieure die Übersetzung des Sechsganggetriebes mit der Kurbelwellenmasse und den Einspritzkennfeldern harmonisch ab. Trotzdem soll die MT-07 wie auch die MT-09 beim Benzinverbrauch geizen und die Betriebskosten niedrig halten.

Ähnlich wie bereits die MT-09 ist die MT-07 mit einer einteiligen Auspuffanlage ausgestattet, bei welcher die Krümmer in einem Schalldämpfer mit kurzem, hochgezogenem Endstück unter dem Motor münden. Die MT-07 eignet sich auch für Neulinge mit einem Führerschein der Klasse A2, eine 35 kW-Version wird europaweit bei Yamaha-Händlern erhältlich sein.

Highlights des MT-07 Motors

  • Flüssigkeitsgekühlter DOHC-Zweizylinder-Reihenmotor mit 689 cm³
  • Leichte und kompakte Bauweise
  • 55kW (74,8 PS) bei 9.000 U/min-1, 68 Nm bei 6.500 U/min-1
  • Starkes Drehmoment im unteren bis mittleren Drehzahlbereich
  • Kurbelwelle mit 270 Grad Hubzapfenversatz
  • “Crossplane Philosophie”
  • Auch als 35 kW-Version erhältlich (A2 Führerschein)
  • Außergewöhnliche Kraftstoffeffizienz
  • Neues Sechsgang-Getriebe
  • Vier Ventile pro beschichtetem Zylinder mit Schmiedekolben
  • Versetzte Kurbelwelle verringert Benzinverbrauch
  • Leistungscharakteristik steigert Fahrspaß
  • Kompakte Kupplung
  • Sehr effiziente und kompakte Einspritzanlage
  • Leichte Ausgleichswelle
  • Leichte und kompakte 2-in-1-Auspuffanlage
  • Dreiwege-Katalysator mit Lambda-Sonde